UseNext soll bezahlen, was hab ich für möglichenkeiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Peiker,

ich kann dir nur raten zu bezahlen, denn wenn die Sache vor Gericht geht, wird es richtig teuer (Gerichts-und Anwaltskosten, Inkassogebüheren, etc) ! Die telefonische Bestätigung, wodurch du deine Telefonnummer herausgeben musst, dient ja quasi als Absicherung gegen Fakes. Außerdem muss der Provider ohnehin deine IP herausgeben. Und für die Zukunft gilt: man sollte schon die AGBs durchlesen, wenn man einen Vertrag unterschreibt bzw. wo beitritt. Bin auch bei Usenext, von daher weiß ich, dass man gleich ein Jahresabo erhält, wenn man nach der 14tägigen Testphase nicht kündigt bzw. das Abo in ein Monatsabo umwandelt. Und das Abo verlängert sich immer automatisch, das heißt du musst auch jetzt noch kündigen, sonst hast du nächstes Jahr das gleiche Problem. Aber wie gesagt, das steht ja alles in den AGBs.

Im Notfall ja, und sogar noch eine Anzeige wegen versuchtem Betrug nachreichen.

berry1989 14.07.2012, 16:12

Du denkst doch auchnoch das die erde ne scheibe ist gell? Du kannst auchnet lesen oder? Betrug das ich net lache ^^ Das nennt man nicht Detrug sondern reine Dummheit und Faulheit! Wer zufaul ist die Agb`s zulesen wo ausdrücklich drinne steht das es nach 14 Tagen testphase in ein jahres Abo umgewandelt wird hat halt Pechgehabt! Wer nicht Lesen will und lieber klicken will bekommt am ende immer eine schöne rechnung aufen Teller serveirt aber leider lernen nur wenige daraus!

Usenext sit wie alle anderen kein Abzocker sondern nur Firmen die sich freun das es Menschen gibt die weniger im Hirn haben als Paris Hilton!!!^^

0

wenns an nen anwalt geht, hast du leider pech und dann MUSS der provider deine adresse rausgeben

Was möchtest Du wissen?