USB wird nicht mehr erkannt. Lösung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Versuch den Stick als erstes mal über die Kommandozeile zu formatieren.  Das funktioniert manchmal auch dann, wenn es per Rechtsklick im Explorer nichts mehr bringt, oder der Stick dort nicht angezeigt wird.

Führe dazu die CMD als Admin aus und gebe "diskpart" ein.

Dann gibst du "list disk" ein.  Deinen USB Stick solltest du, fals er dort angezeigt wird an der Größe erkennen können.  Wird er nicht angezeigt, kannst du gleich nach unten weiter springen und musst die folgenden 4 Absätze nicht lesen und kannst bei dem Absatz über pMagic weiter machen:

Wird dort ein Datenträger angezeigt, welcher eindeutig der Stick ist, gibst du "sel disk " gefolgt von der Nummer des Sticks, welche hinter "Datenträger" steht mit einem Leerzeichen zwischen "disk" und der Zahl ein.  Dann sollte die Meldung kommen, dass der Stick ausgewählt wurde.  Gib nochmal "list disk" ein.  Nun sollte vor dem USB Stick ein kleiner Stern sein.  Nur wenn dieser Stern vor dem richtigen Datenträger ist weitermachen.  Ansonsten löschst du vielleicht noch den falschen Datenträger/deine Festplatte!!! 

Nun gibst du "clean" ein .  Wenn dann die Meldung kommt, dass der Datenträger bereinigt wurde machst du weiter und gibst "create partition primary" ein.   Dann setzt du diese Partition noch mit "active" als aktive Partition und formatierst diese dann anschließend mit dem Befehl "format fs=fat32"  alternativ kannst du auch anstatt fat32 "ntsf" eingeben.

Wenn er das erfolgreich abschließt gibst du noch "exit" ein, um wieder zur normalen CMD zurückzukehren und dann einfach nochmal "exit" um diese zu schließen.

Jetzt dann Stick einmal abstecken und wieder anstecken und überprüfen, ob alles funktioniert.     Sollte dies nicht der Fall sein:


lad dir mal pMagic runter: http://www.chip.de/downloads/Parted-Magic\_32391033.html

Brenn das auf eine CD und boote deinen PC davon (Ich weiß nicht, ob man den Stick vielleicht auch mit pMagic aus einer VirtualBox raus formatieren könnte, glaube aber nicht) .  (Steck einfach zur Sicherheit, dass du nichts kaputt machst vorher deine internen Festplatten alle ab!!!)  Wenn pMagic dann geladen hat solltest du dort auf dem Desktop ein Programm namens gParted vorfinden.  Stecke den USB Stick jetzt ein, warte kurz, starte dieses Programm und schau, ob er dort gelistet wird (du kannst auch die Shell auf machen und mal kurz "lsusb" eingeben, um zu sehen, ob der Stick überhaupt erkannt wird.  Wird er auch hier nicht erkannt, kannste ihn wahrscheinlich wegschmeißen.  Wird er erkannt, formatier ihn mit gParted.  Aber wie gesagt, sei hier vorsichtig, nicht dass du deine Platten formatierst/löschst.   Darum diese besser vorher einfach abstecken, wenn du dir nicht sicher bist.


mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir scheint, dass der Stick einen Defekt am Speicher oder Controller aufweist, allerdings schon zu dem Zeitpunkt wo dein Lehrer den an den PC der Schule anschließen wollte. Du kannst versuchen ihn zu formatieren, aber ich vermute das der Defekt bleibt. Wichtige Daten würde ich dem Stick in keinem Fall mehr anvertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sehr wahrscheinlich ein Hardwarefehler. Den sollte man besser von einem Fachmann beheben lassen oder sich den Stick einfach wegschmeißen und einen neuen kaufen (was billiger ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein das is kein Virus. Is eher wahrscheinlich ein Hardware fehler weil der Depp den stick einfach rausgezogen hat.
ich weiß aber leider auch nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cr4zYshInY
20.05.2016, 14:31

Wie ichs mir dachte, danke bin beruhigt. Wollte nochmal nachfragen, weil sonst hab ich am PC auch direkt nen Virus drauf.

0

Warum denkt die halbe Welt gleich bei jedem unerwünschten Verhalten, es wäre ein Virus, selbst wenn es noch so abwegig ist?

Dein Stick hatte vermutlich schon einen "Hau wech", was beim Anschliessen an den Computer deines Lehrers " vollendet' wurde ... und nein, das wäre nicht die Schuld deines Lehrers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?