USB-Stick als externer RAM?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es ist möglich, aber die Geschwindigkeit indiskutabel. Aber warum interessiert es Dich bei den heutigen RAM-Preisen ?

rein die vorstellung scheint intressant zu sein ;)

0
@ME111

Nicht wirklich - glaube mir, Du wirst enttäuscht sein ;)

0
@ME111

Nicht wirklich - glaube mir, Du wirst enttäuscht sein ;)

0
@AaronDark2

sagen wir so mein pc ist mit einer GTX460 und einem Phenom 2 965 nicht wirklich alt aber ich hab halt nur 4 gb RAM drinne deswegen die frage

0

Dann müsste man schon auf jedenfall usb 3.0 benutzen und auch dann würde die Geschwindigkeit immer noch ledien da die daten ja jedes mal zum Port und wieder zurück müssen

kaufe dir ram zur Zeit ist der Billig wie nie Zuvor.. Je nach mainboard 4 oder 8gb rein.. DDR2 oder DDR3. Die Sache Mit dem Usbstick- funzt zwar aber ist nicht des Bare. dann brauchste auch nen ordenlichen. 4 oder 8 gb.. Die kosten auch 10- 15 euro.. dafür bekommst schon DDR1 1 gb ram oder 2 Gb ddr3 .

ja, kann man...empfehlenswert..nein....hat bei weitem nicht so eine hohe übertragungs geschwindigkeit wie interner RAM...bei alten rechnern dürfte das was bringen...oder wenn du bei z.B. foto oder video berarbeitung mehr Ram brauchst

Nein, die Übertragungsrate ist hunderte Male geringer.

hunderte?^^ tausende

0
@Brokoli1

Wollte mal nicht übertreiben:-) Mir ist die genaue Übertragungsrate eines normalen DDR3 RAMs entfallen.

0

ÄHM ganz sicher nicht. Wie hast du dir denn das vorgestellt?

KANN man schon...bietet Windows 7 als Funktion an...

0
@Souta

IST ABER MAL DER GRÖßTE SCHWACHSINN IN DER WINDOWS GESCHICHTE!

0

Nennt sich Ready Boost. Stick anstecken und dann wird er getestet. ;)

Was ? Nein viel zu Langsam !

lieber ne Revodrive als Ramdisk^^

ich hab gehört, daß es absoluter schwachsinn ist

äähm Nein , wie soll das Funktionieren :-P

Was möchtest Du wissen?