Usb ssd betriebssystem?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Geht zwar theoretisch, da man dem PC sagen kann, er solle über ein USB gerät Booten. Wie schnell das ist, hängt von der Festplatte und dem verwendeten Kabel ab. Ich würde dir aber eher zu einer internen ssd raten, läuft meist besser und es kann nicht aus versehen passieren, dass das Kabel rausgezogen wird und Windows dadurch "kaputt geht".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum willst du das Betriebssystem auf einer externen Festplatte auslagern, da verstehe ich den Sinn nicht wirklich.

Lässt dein BIOS bzw. dein Mainboard überhaupt ein Booten von einem externen Medium zu?

Das Ganze läuft mit USB 2.0 schnarchlangsam - auf Dauer tut sich das kein Mensch an! Und mit USB 3.0 läuft es meist nicht, schon allein deswegen, weil nach wie vor viele Mainboards das Booten von USB 3.0 nicht unterstützen (und W7 keine USB-3.0-Treiber enthält und ...).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist problemlos möglich, jedoch solltest du geringere Lese und Schreibgeschwindigkeit berücksichtigen. Ich habe hier ein ganzes Schlüsselbund an USB 3.0 Speichersticks liegen, von denen laufend andere Systeme und Distributionen geladen werden. 

Bei einer externen SSD jedoch nochmal etwas anders wäre. Dir da eher zum Einbau rate. Wenn die Möglichkeit besteht eine M2 wählen, da diese nochmal etwas schneller sind als die über SATA. Wie du es auch machst, besser direkt einbauen und nicht extern betreiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Anschluss am Mainboard und an der Festplatte beide USB 3 sind, dann hätte man eine Übertragungsrate von vileicht etwa 150mb/s.

Falls mindestens eins der Anschlüsse noch USB 2 hat, dann wäre die Geschwindigkeit extrem gering und würde das System stark ausbremsen.

Warum muss es denn eine SSD über den USB Anschluss sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von idontknowwhaty
05.09.2016, 11:42

USB 3 geht bis zu 600MB/s Kollege....

1
Kommentar von medmonk
05.09.2016, 11:52

Falls mindestens eins der Anschlüsse noch USB 2 hat, dann wäre die Geschwindigkeit extrem gering und würde das System stark ausbremsen.

Quatsch, selbst bei USB 2.0 geht das booten recht flott. Lediglich beim Schreiben und Lesen größerer Datenpakete kann es hier und da etwas eng werden. Das war's aber schon. Und mit USB 3.0 ganz ordentlich ist. Selber so des öfteren Systeme testweise boote. 

1
Kommentar von rofelcoppter
05.09.2016, 12:16

usb kann theoretisch mehr als nen gigabite hergeben aber praktisch nicht die daten raten werden nicht schneller als eine mittelklasse hdd werden werden weswegen er recht hat

0

Hallo!

Also ich habe mal ein OS über USB laufen lassen, mir war das aüber zu langsam, da die Schreib- und Leserate der Festplatte nicht wirklich genutzt werden konnten, da USB einfach langsamer als SATA ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

laufen lassen ja, die installation funktioniert aber nicht auf dem üblichen weg, mit diesem programm gehts aber ganz einfach: http://www.chip.de/downloads/WinToUSB_65993636.html

und wie fix geht das ?

über usb 3 wohl noch relativ fix, allerdings gibt es bei usb eine deutlich schlechtere latenz und die bandbreite wird mit allen angeschlossenen USB Geräten geteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über USB ist sie nicht viel schneller als ne HDD...also sinnlos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von medmonk
05.09.2016, 11:54

Kann man nicht pauschal als sinnlos abtun. Es gibt durch aus Situationen in denen es sinn macht, von außerhalb zu booten. Ist zwar nicht die Regel, kommt trotzdem vor. 

0
Kommentar von Sleighter2001
05.09.2016, 12:00

Aber wozu dann das Geld für eine SSD ausgeben?

0

Was möchtest Du wissen?