USB formatieren ohne Daten zu verlieren?

1 Antwort

Empfehle Dir keine Dateisystemumwandlung. Kopiere erst die Daten auf eine Festplatte, dann formiere ihn in exFAT und kopiere die Daten dann wieder drauf.

Ich kann ja nicht meine Daten verschieben wenn ich erst gar nicht drauf zugreifen kann ohne ihn zu formatieren.

0

Wie formatieren ich meinen USB-Stick am besten?

Ich habe hier einen Sony 8GB USB-Stick und benutze ihn hauptsächlich bei Windows-PCs (XP + Vista) und ganz selten auch bei Linux-PCs. Auf dem Stick befinden sich hauptsähclich "kleine" Dateien (doc, docx, pdf, jpg, etc.), ganz selten auch mal ein Film (von mehreren GB).

Der Stick ist gut ein Jahr alt, hat aber in letzter Zeit Probleme gemacht (Dateien in einigen Ordnern waren plötzlich mit völlig wirren Zeichen benannt, ließen sich nicht mehr öffnen und waren größer als der Stick eignetlich ist).

Jetzt möchte ich den Stick formatieren und Dateien aus meinem BackUp auf den Stick kopieren, sodass alles wieder wie vorher ist nur ohne die Probleme, die plötzlich auftraten.

Jetzt gibt es hier bei Windows zu USB-Stick formatieren folgende Optionen:

Dateisystem: FAT32 (Standard), exFAT, NTFS

Größe der Zuordnungseinheit: 512B, 1024B, 2048B, 4096B, 8192B, 16KB, 32KB, 64KB, Standardgröße

Wie formatiere ich meinen USB-Stick jetzt am besten (welche Optionen auswählen), sodass ich meinen Stick am effizientesten benutzen kann und der Stick gegen evtl. Probleme am besten abgesichert ist ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?