USA Visum Frage Bitte

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundsätzlich gäbe es zwei Möglichkeiten:

A - Deine Freundin beantragt für Dich ein Verlobtenvisum (K-1). Die Bearbeitungszeit von der Antragstellung bis zum Interview beim US-Generalkonsulat in Frankfurt beträgt derzeit etwa sechs bis neun Monate. Nach der Visumsausstellung hättest Du 180 Tage Zeit, in die USA einzureisen, nach der Einreise müsstet Ihr dann binnen90 Tagen heiraten und "Adjustment of Status" für die Greencard sowie "EAD" (Arbeitsgenehmigung) und "AP" (Reisegenehmigung) für Dich beantragen. Sobald Deine EAD einträfe, dürftest Du dann eine Sozialversicherungsnummer beantragen und arbeiten.

B - Ihr heiratet erst, dann reist Du wieder aus und Deine Dann-Ehefrau beantragt das Ehegattenvisum CR-1 für Dich. Dieses Visum führt ohne AOS-Prozess direkt zur Greencard. Bearbeitungszeit von der Antragstellung bis zum Visumsinterview beim US-Generalkonsulat in Frankfurt beträgt derzeit etwa 12 bis 18 Monate. Nach der Visumsausstellung hättest Du 180 Tage Zeit, in die USA einzureisen, und direkt bei der Einreise würde Deine Greencard aktiviert und Du könntest sofort eine Sozialversicherungsnummer beantragen und arbeiten.

.

In beiden Fällen müsste Deine Freundin nachweisen, dass ihr Verdienst mindestens 125% der Armutsgrenze beträgt und sie Dich sozusagen "durchfüttern" könnte.

Der Weg über das Ehegattenvisum CR-1 wäre vorteilhaft, wenn es finanziell bei Euch etwas klamm aussähe. Eine Auswanderung in die USA ist sehr teuer (auch dann, wenn der Partner Amerikaner ist), denn dann könntest Du zum einen etwas länger bis zum Tag der Abreise in Deutschland Geld verdienen und ein Rücklagenpolster bilden, und Du könntest Dich zum anderen sofort nach der Ankunft in den USA auf Jobsuche begeben und Geld verdienen. Bei der Einreise über das Verlobtenvisum K-1 müsstet Ihr - je nachdem, wie schnell Ihr dann heiratet - in der Lage sein, locker drei bis sechs Monate ohne Zuverdienst von Dir über die Runden zu kommen. Viele junge Paare schaffen das nicht so einfach.

Versuche es mal mit dem K-1 (Verlobtenvisum). Beantragung des K-1 Visums ca. 6-8 Monate Dauer. Einreise mit K-1 Visum, Heirat innerhalb von 90 Tagen, danach Einreichen von AOS. Nach Abschluss des AOS Prozesses erhaelt man die Greencard.

Oder aber sich z.B. während eines Besuchs in den USA zu überlegen, dass man heiraten und gleich dableiben möchte. Dieses gilt auch für bereits bestehende Partnerschaften. Allerdings solltest Du nie mit Heiratsabsichten einreisen (z.B. Begründung für eine Reise), dann hat sich die Einreise zumeist erledigt (illegal) :-)

länger als ein halbes jahr dürftest du nicht da bleiben ohne arbeitsgenehmigung. wenn ihr vorher heiratet kannst du die grenncard beantragen. und wenn du vorher einfach rüberfliegst bekommst du doch sowieso schon ein visa im flugzeug bis irgendwas um die 80 tage. dann müßt ihr nur schnell heiraten

BonniesRanch 15.02.2010, 23:25

Man darf mit einem Besuchsvisum nur 3 Monate drüben bleiben.

Man bekommt kein Visum im Flugzeug.

0

Wieso hast Du keine normalen Chancen ein Visum zu bekommen.

Wenn es dafür einen Grund gibt, wirst Du auf jeden Fall wieder ausgewiesen werden, egal ob verheiratet oder nicht.

Oder meintest Du die Greencard?

Hier findest Du viele gute Infos:

http://www.usa-immigration.de/html/bodydurchheirat.html

BackDo 15.02.2010, 23:52

Also die einzige Chance außer den Patnerschaftsvisum wäre die Green Card Lotterie. Ich habe das Geld nicht für ein Studium - StudentenVisum, ich habe keine höhere Berufsqualifikation, ich habe keine Verwandten ersten Grades in den USA, ich habe nicht so viel Geld um mich Selsbständig machen (+ 2 Amerikansiche Angestellte) zu können für ein Visum. Von daher wüsste ich nicht welche Chancen ich noch hätte für ein Visum.

0
BonniesRanch 16.02.2010, 00:04
@BackDo

Schau Dir mal den Link an. Der ist ganz hilfreich.

Du könntest auch erst einmal für drei Monate rübergehen. Mit dem Visa Waver.

Dann könnt Ihr Euch erst einmal ein wenig besser kennenlernen.

Viel Glück.

0

Ich bin mit einem Amerikaner verheiratet, und um eine Green Card zu bekommen, musst du genau das selbe machen als wenn du nicht verheiratet wärst. Wahrscheinlich wird es nur schneller bearbeitet.

Urbanessa 16.02.2010, 09:52

Das ist Unfug. Für Verlobte und Ehegatten von US-Staatsbürgern gibt es spezielle Kategorien bei den Einwanderungsvisa (K-1, K-3 und CR-1/IR-1), die für Einwanderungswillige ohne romantische Verbindung zu US-Staatsbürgern nicht existieren.

0
Ysobel 16.02.2010, 12:23
@Urbanessa

Naja, gut das ich Unfug schreibe, mir es aber genauso erging. Erklär mir das bitte. Es war eine Zeitlang die Rede davon, das wir ggf. in die Staaten ziehen. Beim Konsulat in Frankfurt wurden wir abgewiesen, weil wir a) keinen genauen Zeitpunkt nennen konnten, b) ich genau das gleiche Verfahren durchlaufen musste wie alle anderen auch. Vielleicht bin ich ja zu blöd und verstehe das alles nicht, aber selbst jetzt, wo wir sogar Kinder haben, die US Pässe haben, wurde uns gesagt, das Verfahren bleibt das gleiche, nur wird schneller bearbeitet. Und einer Freundin ging es genauso.

0
user8743 16.02.2010, 23:36
@Urbanessa

Hi Urbanessa. Selbst Verheiratete müssen dieselben Formalitäten vorweisen wie Singles, nur müssen sie keinen besonderen Grund bringen, der eine Aufenthaltsgenehmigung rechtfertigen würde (sie haben ja einen: die Heirat). Ist man im Militär und es steht eine Versetzung bevor (genauer Termin bekannt), kann es schon schneller gehen, i.d.R. wird einem aber auch bei Heirat nichts erspart. Ist die Ehe jünger als 2 Jahre, gibts die GC auch nur "auf Probe". LG

0

Was möchtest Du wissen?