USA Untergang oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sein Sohn hat allen Ernstes verlautbart, dass er den Vizepräsidenten die ganze echte Arbeit überlassen will, die ganze Innen- und Außenpolitik.

http://www.motherjones.com/politics/2016/07/donald-trump-mike-pence-running-mate-domestic-foreign-policy

"Then what, the adviser asked, would Trump be in charge of?

"Making America great again" was the casual reply."

Will sagen der will sich hauptsächlich aufspielen, wichtig machen, im Rampenlicht stehen und große Reden schwingen. Und zwischendurch halt (wie immer) impulsiv jeden Gehirnfurz ausleben, der ihm gerade spontan so kommt. Dazu vermutlich mit allen möglichen Leuten abrechnen, die ihn geärgert haben, und möglichst viel Demokratie-Abbau betreiben, damit er "durchregieren" kann. Mit Sicherheit einen Krieg anzetteln, spätestens wenn sein wirtschaftlicher Irrsinn das Land endgültig in die Katastrophe treibt, um davon abzulenken. Womöglich sogar mit dem Iran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür müsste er erstmal an der Macht sein bzw. gewählt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skinman
30.07.2016, 12:52

Bei der massiven Wechselstimmung und der kompletten |diotie in weiten Teilen der US-Wählerschaft eine absolut realistische Möglichkeit.

http://thehill.com/homenews/senate/289737-dem-anxiety-hangs-over-clinton

Sogar nach der an sich gelungenen Aufstellungsversammlung letzte Woche hängt Hillary in den Umfragen weiter hinterher.

Kuck dir mal dieses Video an, wie Trump-Unterstützer alles verraten, was sie angeblich jemals an Überzeugungen gehabt haben. Die denken sich die wirrsten Ausreden aus, um Trumps Verstöße gegen den Kodex der Konservativen zu entschuldigen:

https://www.youtube.com/watch?v=1_PBho4IuAY

1

UNTERGANG eindeutig. Gründe: Rassismus, Rücksichtslosigkeit, Chauvinismus.... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tobi151
29.07.2016, 21:57

Gedankenleser ^

0

Was möchtest Du wissen?