USA reisen gefährlich, wegen Religion?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Trage einfach nicht Deine religiöse Einstellung nach außen und schon wirst Du garantiert keine Probleme in dieser Richtung haben.

Es ist überall nicht angebracht, ausser mit sehr guten und engen Freunden, über Religion oder Politik zu sprechen. Wenn du ganz normal als Tourist unterwegs bist, wirst du ja kaum mit den Leuten, die du dann triffst, über Religion und/oder Politik diskutieren.

Als ich mal in eine Diskussion mit einigen orthodoxen Christen geriet, habe ich mich aus dem Gespräch herausgehalten, ohne zu sagen, dass ich nicht Christ bin, denn dann hätte das Gespräch kaum ein Ende gefunden.

Amerika gehoert ja nun nicht wirklich zu den gefaerlichen Laendern, und eine spezifische Reisewarnung liegt fuer die USA auch nicht vor.

Dir ist schon klar, dass deine Religionszugehörigkeit nicht auf der Stirn tätowiert ist?

Welches ist denn deine Religion?

Was möchtest Du wissen?