Usa oder Neuseeland high school?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach Neuseeland fährt man mit dem Segelboot, findet dort eine schöne Landschaft vor, Schafe und nette Menschen.

In den USA lernst du die Weltmacht kennen, deren politisches System und Wirtschaftssystem, und je nach Ort Business, Filme und auch landschaftliche Schönheit.

Also für dein berufliches Fortkommen sind die USA geeigneter und auch viel interessanter.

Nach 5 Monaten sprichst du nicht fließend, schätzungsweise nach zwei Jahren, wenn du gut bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suziesext10
23.11.2016, 15:33

vielleicht latsch ich nachm Studium in Taiwan also dann noch mal 2 Jahre durch New York, Chinatown, dann kann ich zwar immer noch nicht so gut Englisch wie du, @adabei oder @earnest, aber dafür kann ich dann Kantonesisch fließender als ihr alle drei zusammen  :D :D :D

1

Bei den sich demnächst ändernden politischen Verhältnissen in den USA und der dortigen sowieso vorhandenen erhöhten Affinität zu Waffen, auch an Schulen, wäre mir die USA nicht sympatisch. Neuseeland hat dafür so viel mehr auf "kleinem Raum" zu bieten und viel sympathischere Bewohner. Ich würde NZ vorziehen. (Ich war in beiden Ländern.)

Wie schnell Du die Sprache fließend sprechen wirst, liegt an Dir. Manche Leute versuchen es ein Leben lang und schaffen es nicht und andere sind nach ein paar Wochen schon fit.

Es ist schade, dass für NZ nur 3 Monate zur Verfügung stehen. Aber Du kannst ja nach der Schule nochmal hin und working holiday machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde sowohl 3 als auch 5 Monate extrem kurz. Also nach 3 Monaten hast du dich wahrscheinlich gerade erst richtig eingewöhnt und ein soziales Netzwerk aufgebaut.

Und wann man eine Sprache fließend kann, hängt allein von der Person ab, der sie lernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?