USA gespalten?

15 Antworten

Die USA unterscheiden sich von Deutschland darin, dass verschiedene Kulturen dort relativ getrennt seit Jahrhunderten als eine Nation leben. Genau das macht das Wesen der Amerikaner aus.

Aber auch in den USA gibt es rassistische und spaltende Strömungen. Trump ist mit seiner offensichtlich spaltenden Art keinesfalls typisch für die USA.

Hier ein Video von Michelle Obama, in dem sie es aus ihrer Sicht erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=-dEjkT-wdGA

Ja weil die Gräben zwischen den democrats und Republicans sehr tief sind. Jede Partei hat ihre eigene Medien und die habe ihre eigene Experten z. B. Fox news und cbs news. Die einen verteufeln trump und die anderen loben ihn. Meine Aussage ist sehr vereinfacht ausgedrückt

Es gibt dort nur eine verschwindend kleine Menge an ultra Linken, aber ein relativ große Gruppe der ultra Rechten.

Kalifornien sagt nein

0
@Canesian30

Das waren nur ein paar Tausend, wenn überhaupt, es gibt viel mehr Rechte . Außerdem haben die USA ca 340.000.000 Einwohner .

1

Ist eine Fehleinschätzung.
Die Amerikaner von der Mitte bis Rechts sind sich alle ziemlich einig.
Und die machen ein Großteil (60-70%) der Bevölkerung aus.

Die Liberalen und die Fringe Left hingegen drehen massiv an der Wurst.

Polizei abschaffen?
~120 Geschlechter?
Green New Deal?
Kniefall vor dem wütenden Mob?
Füsse waschen?

Die haben völlig den Verstand verloren.

Jetzt im Oktober kommt ein Buch raus von Gad Saad.
"The Parasitic Mind: How Infectious Ideas Are Killing Common Sense"

Unbedingt lesen -->

https://www.amazon.com/dp/162157959X/ref=cm_sw_r_tw_dp_U_x_qNl4Eb1HRTW8Y

Inkorrekt.

Polizei abschaffen?

Niemand ist dafür die Polizei abzuschaffen. Die "defund the police"-Bewegen unterstütz eine Reduktion des, in der USA beträchtlich hohen, Polizei-Budgets, und befürwortet an stattdessen eine größere Investition der Steuergelder im Sozialbereich. Kostenlose Bildungseinrichtungen, eine leistbare oder kostenfreie Krankenversicherung, ein universales Grundeinkommen, wie auch Sozialprogramme haben in Europa, Kanada, Australien, Japan, Südkorea, und anderen Ländern bewiesen äußerst effektiv zu sein und der Bevölkerung stark zu hälften und es damit wiederum gar nicht erst zu einer hohen Kriminalitätsrate kommen zulassen. Wieso dies also auch nicht in der USA?

~120 Geschlechter?

In der englischen Sprache unterscheidet man zwischen "sex" und "gender". Das erste ist ein anatomisches/biologischen Konstrukt, während das letztere ein soziales/gesellschaftliches Konstrukt ist. Wenn es den Leuten hilft ein anderes "gender" für sich zu verwenden, dann wieso nicht?

Green New Deal?

Der "Green New Deal" ist ein Gesetzesentwurf, der den Klimawandel in der USA adressieren soll. Dies ist etwas was dort viel zu wenig geschieht, inbesondere wenn man bedenkt dass fast die Hälfte der amerikanischen Wählerschaft gar nicht an den Klimawandel glaubt. Er mag nicht perfekt sein aber er ist ein Anfang.

Kniefall vor dem wütenden Mob?

Die überragende Mehrheit der George Floyd-Demonstranten protestieren friedlich und zivilisiert. Allein die Medien, konservative wie auch liberale, versuchen die gewalttätigen oder kriminellen Demonstranten als die Mehrheit zu porträtieren.

Und es ist verständlich, das wenn es nach mehr als 150 Jahren folglich des Bürgerkrieges, noch immer systematischen und instrumentalen Rassismus in der Regierung wie auch in der Staatsgewalt gibt, es den Leuten irgendwann mal auch reicht.

Füsse waschen?

Was?

3
@User3442342324

Ich brauch keine Lehrstunde in Fringe-Links ;)
Aber trotzdem danke... hier nen Daumen hoch.

0

Von den Realitäten der U.S.-Gesellschaft hast du offensichtlich wenig Ahnung. Dafür aber eine starke Meinung.

0
@earnest

Hab viele Jahre drüben gelebt, und ich hab sogar die Greencard.
Jupp, schätze ich bin komplett planlos.

2016 hab ich auf Trump gewettet, entgegen der 93% Gewinnchance die für Hillary prognostiziert wurde. 8:1 Odds abgeräumt. Nein, ich bin kein Trump Supporter. Und auch hier bin ich wohl komplett planlos.

Was solls /shrug

0
@Knopperz

Jo, was soll's, dass da offensichtlich einiges an dir vorbeigegangen ist.

Shrug.

0
@Knopperz

Auch das zeigt, dass anscheinend einiges an dir vorbeigegangen ist. Zum Beispiel die Tatsache, dass Biden in allen Umfragen an Trump vorbeigegangen ist.

Aber Optimismus ist 'ne feine Sache.

0
@earnest

Hab den Beitrag mal in die Lesezeichen gepackt. ;-)

Seeya in November.

0

Ja, fa gehen teilweise Freundschaften zu Bruch nur weil einer die Repoblikaner und der andere die Demokraten wählt, und viele sind da auch nicht Selbstreflextiert. Deutschland zieht da auch gerade nach

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich viel mit Geschichte und Politik

Was möchtest Du wissen?