USA der Westen klassische Route - mit dem Wohnmobil oder eher in Motels + Mietauto?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

mit Wohnmobil 50%
mit Mietauto plus Motel 42%
Sonstiges 7%

12 Antworten

mit Mietauto plus Motel

Also ich würde so eine Reise mit Mietauto plus Motel machen. Mit dem Wohnmobil ist es zwar auch sehr schön, aber es kann auch passieren das man mit dem Wohnmobil nicht überall lang kommt.

mit Mietauto plus Motel

Ich habe meine USA-Rundreisen immer mit einem Mietwagen gemacht und in Motels übernachtet. Ich finde ein Auto angenehmer als so ein Schalchtschiff von Wohnmobil und manche Strecken oder Orte sind für Wohnmobile tatsächlich gesperrt.

mit Mietauto plus Motel

Wir waren mehrmals drüben und haben lange Touren gemacht über mehrere Wochen. Südwesten, Arizona, Utah etc., ein andermal mehr der Nordwesten mit Yellowstone usw., und in den Südstaaten sind wir auch rumgegurkt - wir hatten jedesmal ein Mietauto und würden wieder so entscheiden. Am feinsten war´s im Cabriolet!

mit Mietauto plus Motel

War bisher zweimal drüben, jedoch den Highway #1 nur kurz befahren. Zuerst von Philadelphia (Pennsylvania USA) nach Edmonton (Alberta CAN) incl. Banff, Jasper und Radium Hot Springs (British Columbia CAN). Zuletzt Miami (Florida USA) mit Stützpunkt Fort Lauderdale die Themenparks um Orlando und Key West bereist. Alternativen waren Trampen, Bus, Bahn, Wohnmobil und Mietwagen. Wir haben die Wahl Mietwagen nie bereut.

mit Mietauto plus Motel

Ganz einfach, weil man im RV andauernd seinen gesamten Hausstand mitschleppen muss. Im Westen ist es zwar angenehm, weil auch innerorts die Strassen breiter sind, aber fahr mal in San Francisco mit dem Wohnmobil rum (und find einen Parkplatz)... Mit dem Auto ist man beweglicher. Nicht umsonst haben viele Amerikaner, die RVing als Lebensstil betreiben, immer ein Auto im Schlepptau.

Der Highway 1 ist mit einem RV befahrbar. Es gibt auch die Möglichkeit, ein Auto mit Wohnwagen zu mieten. Und die Spritpreise sind in den USA auch nicht mehr so rosig wie früher, nebenbei bemerkt.

Übrigens benötigt man für so richtig große RVs in den USA einen Extraführerschein.

mit Wohnmobil

Ist beides einfach möglich, wenn Du Wohnmobil willst, dann mach das. Wir sind mit dem RV den Highway Nr. 1 gefahren, finde, dass das kein Problem war. Und Campen mit Lagerfeuer und den Grillstellen und Tischen und Bänken am Campingplatz ist einfach ein Stück mehr Freiheit, als ein Hotel.

mit Wohnmobil

Allerdings hat man in den USA etwas andere Qualitäts-Vorstellungen als hier. Ein Wohnmobil muss sich bewegen, sonst nichts. Da solltest du schon etwas genauer aussuchen bzw. von hier bei einem der grossen Verleiher "vormieten".

mit Wohnmobil

Wenn genug Geld da ist würde ich sofort das Wohnmobil wählen - klassischer geht es doch in den USA nicht. Wenn ich nur dran denke, kriege ich Fernweh..

mit Mietauto plus Motel

Wir hatten beides schon gemacht und jedes hat seine Vor- und Nachteile.

Wohnmobil: Du bist nicht so beweglich, hast aber jederzeit alles dabei, einschließlich Toi...

Auto und Motel: Du lebst aus dem Koffer.

Wenn ich heute wählen würde dann:

mit Wohnmobil

Nur da kommt das richtige feeling auf.

Sonstiges

Bekannte von mir haben die USA mit dem "Rotel" (rollendes Hotel) bereist, und waren begeistert!

http://www.usa.xtremo.de/content.php?menuID=6007

Was möchtest Du wissen?