US & UK Englisch

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das hört sich nach einer richtig schönen Streit- geschichte an. In Prinzip hast du Recht. Englisch ist Englisch. und niemand wird dir voraussagen, dass du später nur BE brauchst. Jedoch halten sich die Lehrer an die vorgegebenen Lehrinhalte. Und diese sind nunmal BE. Vielleicht solltest du mal zum Rektor gehen und deine Lage erklären, mit ein paar guten Argumenten. Und ganz ehrlich würde ich spaßeshalber, wenn es nicht klappt, immer weiter gehen. Sag es deinen Eltern, Verwandten usw. und geh zur Presse. Muss nicht funktionieren, aber wäre lustig, da das Thema schon mal in den Medien war.

Eigentlich ist englisch englisch, egal ob british oder american. Bei uns wurde sowas nicht als Fehler gewertet, sondern der Lehrer hat sich eher noch gefreut, dass wir auch american english können. Ich finde das von deiner Lehrerin überhaupt nicht in Ordnung, vllt solltest du mal mit der Schulleitung reden oder so. Und der Akzent ist ja nun auch egal, solange du alles richtig aussprichst und so. Gerade wenn es der Akzent von Amerikanern ist,, schließlich ist es ja deren Muttersprache. Also, dass deine Lehrerin richtige Dinge als falsch wertet ist das wirklich das Allerletzte und wenn sie british english haben will, soll sie das wenigstens noch hinschreiben. LG bztmsa

Hallo,

mal ganz davon ab, dass es weder den englischen Akzent - BBC-English gilt zwar als so etwas wie eine Norm, wird aber nur von wenigen gesprochen und ist im Grunde auch nur einer von vielen britischen Akzenten - noch den amerikanischen Akzent gibt,

sind britisches Englisch, amerikanisches Englisch, australisches Englisch, alles eine Sprache, nämlich Englisch.

Über die Entfernung und die Zeit hat sich die Sprache in den einzelnen Ländern aber leicht unterschiedlich entwickelt, eine eigene Färbung, Dialektik, einen eigenen Stallgeruch angenommen.

Bei englisch-hilfen.de, wikipedia.org, learnenglish.de und auf vielen anderen Webseiten findest du Vokabellisten (englisch-hilfen.de/words _ list/british _ american.htm; englisch-hilfen.de/words/deutsch _ australisches _ englisch.htm; die Leerzeichen vor und hinter den Unterstrichen musst du rauslöschen.), Übungen und Tipps zu den Unterschieden zwischen BE, AE und Australian English.

Oder du gibst bei Google einfach British English American English Australian English ein.

Von mir hier nur so viel:

British English (UK oder BE) und American English (US oder AE) unterscheiden sich

• in der Aussprache (Dialekte, etc.)

• im Vokabular

Beispiele:

Banknote UK note US bill, Aufzug UK lift US elevator, U-Bahn UK underground (in London tube) US subway u.v.m.

• in der Schreibweise:

• UK -our = US -or; Beispiele: humour, favour, etc.

• UK -ou... = US -o...; Beispiele: mould, moustache, etc.

• UK -au... = US -a...; Beispiele: gauntlet, staunch

• UK -ae/oe = US -e; Beispiele: medieval, manoeuvre, etc.

• UK -re = US -er; Beispiele: theatre, centre, etc.

• UK -ce = US -se; Beispiele: defence, licence, etc.

• UK -ll... = US = -l...; Beispiele: traveller, marvellous, etc.

• UK -l = US = -ll; Beispiele: fulfil, enrol, etc.

• UK -gramme = US -gram; Beispiel: programme

UK axe, plough, cheque, abridgement, acknowledgement, judgement = US ax, plow, check, abridgment, acknowledgment, judgment

• in der Grammatik

  • in der Verwendung der Zeiten (z.B. Past Simple vs. Present Perfect u.a.)
  • bei der Zeitenfolge in den if-Sätzen
  • bei den Präpositionen (on the weekend = AE; at the weekend = BE; u.a.)
  • in der Verwendung der Zeiten (z.B. Past Simple vs. Present Perfect u.a.)
  • u.a.

Du wirst mit deinen Lehrern und/oder deiner Schulleitung gemeinsam zu einer Lösung finden müssen.

:-) AstridDerPu

PS: Es kann aber u.U. auch zu verfänglichen Missverständnissen kommen, wenn z.B. ein Amerikaner in England für sich suspenders (Hosenträger; BE = braces) kauft

und dafür Strapse (BE = suspenders) bekommt.

lies bitte die ramenrichtliien fuer das fach englisch. in der schule wird halt britsiches englisc hgesprochen und geschrieben -und danach wirst du bewertet.

danch musst du dich leider richten. soviel untersciede sind es ja auch nicht.

Hi.
Das ist ein echtes Problem. Bei vielen deutschen Englischlehrern, insbesondere den älteren, gibt es leider immer noch Vorurteile gegen AE. (Sie sind auch auf dieser Seite öfter zu besichtigen.) Einige dieser Lehrkräfte halten AE sogar für minderwertiges Englisch.

Ein weiteres Problem: Viele deutsche Englischlehrkräfte kennen sich mit AE nicht besonders gut aus. Sie sind dann nicht in der Lage, zuverlässig zu beurteilen, ob es sich beim Geschrieben um korrektes AE handelt oder nicht. Also ziehen sie sich lieber auf das Anno Dunnemals an der Uni Gelernte zurück. Das ist schade, aber es ist so.

Wenn du korrektes AE konsequent schreibst und sprichst, darf man dir das nicht als Fehler ankreiden.

Auf dieser Seite wird immer wieder behauptet, nur BE sei an deutschen Schulen zugelassen. Ich habe in solchen Fällen immer wieder um Belege aus den kultusministeriellen Vorgaben gebeten, diese wurden aber in keinem Fall geliefert.

Im Gegenteil: Es gibt viele Gymnasien, in denen auch auf AE eingegangen wird - als offizieller Lehrstoff.

All das löst aber nicht das Problem, das du vor Ort mit "unverständigen" Lehrern hast.
Du hast völlig Recht. Aber Recht haben und Recht bekommen sind leider zwei paar Schuhe. Vielleicht kannst du dich um eine "diplomatische Lösung" bemühen?

Gruß, earnest

-edit: beim Geschriebenen

0
@earnest

@earnest; google rahmenrichtlinien der einzelnen bundeslaender englisch... dort wird schon hin und wieder daruf hingewiesen, dass britisches englisch der mass-stab ist...und eben die im buch behandleten vokabeln...

kinder einer freundin , die 2 jahre in der USA in dies schule gingen eckten leider auhc in deutschland mit eihrem englischleher an ...

oft streichen lehrer heutzutage aber nur die AE wahlan -ohe als fehler zu bewerten.

im abitur mussten wir auch alles in BE schreiben -sonst wurde es als fehler gewertet.

0
@inicio

Genau das ist hier immer wieder behauptet, aber nie genau mit entsprechenden Rahmenrichtlinien belegt worden, inicio.

0
@earnest

ich kenne die heutigen rahmenrichtlinien nicht mer -aber in denen von meiner tochter stand noch drin :BE -ist grundelage fuer den englischunterricht..das war 1994 rheinland pfalz... nachdem meine tochter in canada verwandte besuchte -eckte sie immer mit ihrem englisch leherer an..:(

0
@inicio

Selbst wenn das heute noch irgendwo in dieser Form stehen sollte, dann heißt das doch nicht, daß das, was die Grundlage ergänzt, per se als Fehler angerechnet werden darf.

Das ist so ähnlich wie mit dem "grundsätzlich". Wenn etwas "grundsätzlich" so ist, dann heißt das: (Begründete) Ausnahmen sind grundsätzlich möglich.

Leben und leben lassen: Let the eagle perch - and let the hawk perch.
;-)

0

Was möchtest Du wissen?