Urteil Gerichtsverhandlung

3 Antworten

Da sind einige Sachen drin die so nicht sein können.

  1. Kommt darauf an wie stark die Richter und die Kanzleien ausgelastet sin, ein paar Wochen wird es aber sicher dauern.

  2. Nachdem die zuständige Staatsanwaltschaft, als Prozessbeteiligte, das Urteil ebenfalls erhalten kommt von dort eine Ladung zum Strafantritt in die zuständige JVA. Die Frist beträgt in der Regel 6 Wochen.

  3. Hier passt schon was irgendwie nicht. Handelte es sich um einen Termin bei dem gegen eine laufende Bewährung verstoßen wurde, oder um eine neue Straftat? Wenn es sich um einen Bewährungswiederruf handelte ist es mit den sechs Monaten erledigt, denn das ist dann die Strafe die ursprünglich ausgesprochen wurde. Handelt es sich um eine neue Straftat die während einer laufenden Bewährung begangen wurde wird in einem anderen neuen Verfahren über den Bewährungswiederruf verhandelt, wobei von einem Wiederruf auszugehen ist. Diese Strafe kommt dann noch zu den 6 Monaten dazu.

  4. Eine Strafaussetzung zur Bewährung ist nach §57.1v StGB grundsätzlich möglich und bei Erstinhaftierung auch recht wahrscheinlich. Darüber wird aber entschieden wenn es soweit ist.

  1. Was in der Verhandlung beschlossen wurde gilt erstmal nur dafür.

  2. Eine noch laufende Bewährung müßte gesondert widerrufen werden. Es ist keine Automatik darin.

  3. Auch bei 6 Monaten ist 2/3 möglich, ggf. mit dem Widerruf zusammen.

frage 1: es kommt darauf an wieviel das gericht zu tun hat. mitunter dauert es bis zu 4 wochen frage 2: du bekommst einen brief wo du dich wann zu melden hast beim haftantritt frage 3: normaler weise bekommt man seine bewährungsstrafe mit aufgebrummt frage 4: man sitzt meistens 2/3 der haftstrafe ab und dann wird die restliche strafe zur bewährung ausgesetzt

Im Gerichtssaal wurde (6 Monate) beschlossen. Die Bewährung war auf acht Monate ausgesetzt ..

Kann das jetzt noch kommen oder nicht mehr, weil es beim Urteil im Saal nicht erwähnt wurde ?

Sind verunsichert nun.

0
@miezetazzen

eigentlich bekommt man die bewährungszeit mit drauf. hat die person keinen anwalt dabei gehabt? oder hat die person um die es sich dreht keinen bewährungshelfer wo man mal fragen kann?

0
@stesage

Anwalt ja, dieser hat gesagt das kann noch passieren. Daher sind wir verunsichert. Rufen morgen mal bei Bewährungshilfen an.

0
@miezetazzen

Das kann so nicht sein, eine Bewährungszeit von 8 Monaten bei 6 Monaten Freiheitsstrafe gibt es nicht, unter 2 Jahre Bewährungszeit läuft da nichts.

0

2/3 wird es bei sechs MOnaten garnicht geben oder ?

0
@miezetazzen

es kann sein das die person die volle strafe absitzen muss, weil ja schon gegen die bewährung verstoßen wurde

1

Kontopfändung durch richterlichen Beschluss anordnen?

Und zwar wurde vor ein paar Monaten mein Konto gepfändet. In der Zeit bis jetzt war ich arbeitsunfähig. Nun habe ich wieder eine Arbeit aufgenommen wo ich deutlich mehr verdiene, als der Kontofreibetrag es zulässt. Jetzt habe ich mich an den gläubiger gewendet und um eine Ratenzahlung gebeten, dies wurde sofort verneint. Jetzt habe ich aber nicht so viel Geld um den gläubiger auf einmal zu bezahlen. Kann man da irgendwie gegen vorgehen? Über zb einen richterlichen Beschluss der es mir erlaubt wieder an mein ganzes Geld zu kommen, nicht nur die 1100 Euro, die das Pkonto mit sich bringt.

...zur Frage

Was ist eigentlich eine Bewährungs Strafe?

Also wenn es heißt das man auf Bewährung draussen ist?

...zur Frage

Wird die U-Haftzeit vom Urteil abgezogen?

Also ein Freund von mir sitzt seit 4 Monaten in Uhaft und hat wahrscheinlich in zwei Monaten seine Verhandlung. Ich hab gehört und gelesen, dass die U-Haft meistens vom urteil abgezogen wird. Sagen wir mal der Richter gibt meinem Freund 2 Jahre und 6 Monate. Wird dann die U-haft (Die ja dann zum Zeitpunkt der Verhandlung bereits 6 Monate beträgt) abgezogen? Also mein Freund dann nur noch 2 Jahre rein muss? Und diese 2 Jahre könnte er ja noch zur Bewährung kriegen, da man ja nur 2 Jahre Bewährung bekommen kann.

...zur Frage

Hallo zusammen habe mal eine Frage zum dem Thema Gericht bzw. Urteil?

Und zwar hab ich von Gericht Bewährung bekommen, die Verhandlung war am 16.04.18. Vorgestern hab ich ein Schreiben bekommen von Gericht, das Urteil da war noch mal alles auf gelistet. Meine Frage wie geht es jetzt weiter? Ich weiß nicht, wer mein Bewährungshelfer ist. Kommt da noch Post nach, wo alles drin steht?
Würde gerne mein Anwalt fragen, aber der ist bis nächste Woche nicht da! Hat jemand in dem Bereich Erfahrung oder weiß jemand, wie das weiter geht?
Danke im Voraus!

...zur Frage

Zeit vor Haftantritt

Hallo, ein guter Freund von mir sitzt jetzt fast ein halbes Jahr in U - Haft. Seine Verhandlung ist jetzt bald und er sitzt wegen mehrfachen Betrug und Überfall. Er hat schon einmal Bewährung vor 2 Jahren 9 Monate auf Bewährung von daher wird es aufjedenfall eine Haftstrafe geben aber nach Jugendrecht.

Ich wollte jetzt mal wissen ob er nach der Verhandlung bis zum Haftantritt noch Zeit hat sich von allen zu verabschieden also noch nach Hause kommt oder sofort die Strafe antreten muss.

Und wird das Urteil noch am gleichen Tag verkündet oder erst später? Die Verhandlung geht einen ganzen Tag.

Und worauf kommt es an in welches Gefängnis er verlegt wird?

Ich wäre euch echt dankbar für eine schnelle Antwort es bereitet mir nämlich Kopfzerbrechen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?