Ursachen für Schmerzen an länger bestehender Zahnkrone?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es wird nichts anderes übrig bleiben, als die Krone herunterzunehmen (dadurch wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit zerstört) um nachzusehen, welche Ursache die Beschwerden haben könnten.
Da gäbe es mehrere Möglichkeiten, aber alle bedeuten, daß mit größter Wahrscheinlichkeit eine Wurzelfüllung nötig sein wird.
So schlimm ist eine WF nicht, der Zahn wird betäubt, der Nerv, bzw. die Nerven entfernt, die Wurzelkanäle aufbereitet und gereinigt, sodaß nach einigen Sitzungen (wenn alles gut geht, nach 3 Sitzungen) die endgültige Wurzelfüllung gelegt werden kann.

Leider werden Kosten auf Dich zukommen - u.zw. für die Wurzelfüllung und für die (nach angemessener Wartezeit von ca. 3 Mon) eine neue Krone, mit einem Stiftaufbau zur Stabilisierung.

Kommentar von alastina
25.02.2016, 14:27

Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

0
Kommentar von alastina
26.02.2016, 16:28

Ich wollte kurz berichten wie es ausgegangen ist. War heute vormittag direkt beim Zahnarzt, und so wie befürchtet: Wurzelbehandlung. Heute gleich die erste Sitzung. Die Krone muss nicht entfernt werden. Sie hat sie wie einen normalen Zahn behandelt und durchgebohrt, wird dann mit einer Füllung am Ende wieder geschlossen. Ich habe gezittert am ganzen Körper während der Behandlung vor Angst. Ein paar Mal hat es minimal weh getan, aber ich wurde gut betäubt und so war es tatsächlich nicht schmerzhaft.

1

Was möchtest Du wissen?