Ursachen für Flackern der Ablend- und Innenbeleuchtung

4 Antworten

Passiert das auch, wenn du die das Radio leise hast? Ein Spannungsabfall klingt logisch.

Ist klar, dass ne 2kw-Endstufe "leichte" Stromspitzen zieht.... :D Die Batterie verkraftet zwar hohe Ströme, geht aber dabei ziemlich in die Knie...

Ein Freund von mir hat sich ne 2F-PowerCap besorgt und ne Optima Blue Top-Batterie eingebaut, danach ging es.

Die hohen Stromspitzen sind übrigens auch nicht sonderlich gut für die LiMa...

Ausserdem solltest du Kabel mit reichlich Querschnitt nehmen, sonst wirkt es auf die Distanz bei hohen Strömen wie ein Widerstand und wird warm. Diese Wärme ist auch wieder ein deutlicher Verlust an Nutzleistung.

Ich denke mal, dass du minimum 16mm², eher 20mm² nehmen solltest.

Und ausserdem vorne an der Batterie absichern...

Wenn du kannst, solltest du die Verbindungen der Kabelschuhe verlöten. Wenn das Kabel durch Erschütterungen rausrutscht und du die Sicherung hinten im Kofferraum hast, könnte es einen Kabelbrand geben...

Klingt ein wenig nach ner losen Masseschraube. In so nem Fall würd ich nen Autoelektriker ran lassen wenn Du das nicht selbst messen kannst. Zur vorläufigen Diagnose: Zuerst musst Du mal die Leitung lokalisieren die diesen Spannungsabfall und damit das flackern verursacht. Messgerät mit langen Strippen ausstatten und die eine Prüfspitze an den Minuspol des Pb-Accus halten. Dann mal an der Endstufe an Masse messen, das gleiche am Autoradio machen - und falls Du die untere Armaturenverkleidung weg hast - gleich auch mal an den zentralen Massepunkt der meist dort mit der Karosserie verschraubt ist. Solten sich Spannungen von mehreren Volt einstellen so ist da was faul. Je höher der Spannungsabfall an der Messstelle, desto mehr näherst Du Dich der Problemstelle. Das gleiche kannst Du auch mit Prüfspitze am Pluspl des Pb-Accus machen. Dann alle relevanten SPannungsabgriffe nachmessen - Zigarettenanzünder, Autoradio, Amp, Lampen. Auch hier gilt: mehrere Volt Spannungsabfall deuten auf die defekte Stelle hin. Kann auch sein, daß das Entlastungsrelais (so bei Dir eines verbaut ist) nen Knacks ab hat. Powercaps sind IMHO eher die schlechtere Lösung. Eine Zusatzbatterie - ordentlich verkabelt - und passende Querschnitte sind das A und O. Natürlich ist auch die Lichtmaschine nicht unerheblich denn sie muss ja den Strom liefern UND den Pb-Accu aufladen. Nicht umsonst hat n 7er BMW ne 500A LIMA und einen 100Ah Pb-Accu drin (und ggf noch einen Zusatz-Accu). Der hat reichlich Elektrik und Elektronik zu versorgen.

Du hast Dir die Frage bereits selbst beantwortet und ein Powercap(acitor) oder Kondensator - was das selbe ist, puffert die durch den Leistungshunger der Stufe verursachten Spannungsschwankung. Achtung: Auf- und Entladung nur über Widerstand machen...

Was möchtest Du wissen?