Ursachen der verschiedenen STeuerhöhen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit verschiedenen Steuerhöhen meinst Du vermutlich die verschiedenen Steuersätze der Einkommensteuer?

Dahinter steckt der Grundgedanke, dass jemand, der weniger verdient, einen größeren Anteil seines Einkommens fürs "Überleben" (Miete, Lebensmitteil, Energiekosten) benötigt und entsprechend nicht so leistungsfähig ist, um auch noch Steuern zu zahlen. Umgekehrt geht man davon aus, dass jemand, der viel verdient, auch einen größeren Anteil seines Einkommens der Allgemeinheit zugute kommen lassen kann.

Lohnsteuer ist eine vorausbezahlte Einkommensteuer, die schon gleich beim Arbeitgeber abgezweigt wird (deshalb besondere Form). Am Jahresende aber kann auch der Lohnsteuerempfänger eine ganz normale Einkommensteuererklärung abgeben, um entsprechend anrechnungsfähige Ausgaben geltend machen zu können und ggf. von den zuviel gezahlte Einkommensteuer-Vorauszahlungen ("=Lohnsteuer") wieder etwas zurück zu erhalten. Somit ist die Lohnsteuer nur eine besondere Erhebungsform der Einkommensteuer (nämlich durch den Arbeitgeber).

Bei der Lohnsteuer werden die Löhne und Gehälter der Arbeitnehmer versteuert und vom Arbeitgeber an das Finanzamt abgeführt. Bei Gewerbetreibenden und kleinen Firmen nennt man die Besteuerung ihres Gewinnes Einkommensteuer und sie zahlen diese selbst an das Finanzamt. Bei großen Firmen und Aktiengesellschaften nennt sich diese Steuer Körperschaftssteuer, die sie an das zuständige Finanzamt abführen. Wenn ihre Bilanz geprüft und beschlossen worden ist, steht der Jahresgewinn fest, wonach die endgültige Jahressteuer berechnet wird.

Welche Steuerhöhen?

Natürliche Personen zahlen Einkommensteuer. Die Einkommensteuer kann auf mehrere Arten erhoben werden:

  • direkter Abzug beim Lohn -> Lohnsteuer
  • direkter Abzug von Kapitalerträge -> Kapitalertragsteuer
  • in bestimmten Fällen vom Honorar -> 50a Steuer
  • vierteljährlich als Vorauszahlung -> ESt-Vorauszahlungen.

Was möchtest Du wissen?