Ursache für tägliche Kopfschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo stinem,

da Du auch Nackenverspannugen beschrieben hast, möchten wir Dich auf folgende Übungen hinweisen:

https://www.dolormin.de/schmerzratgeber/muskelschmerzen-in-nacken-und-schultern/behandlung-praevention.html

Dort findest Du auch die wichtigsten Übungen der progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen.

Außerdem können

- Massagen

- Durchblutungsfördernde Bäder

- Der natürlichen Körperhaltung nachgeformte Matratzen und Kopfkissen

- Akupunktur und Akupressur

hilfreih sein.

Bei Kopfschmerzen können folgende Maßnahmen helfen:

  • Ruhe und Entspannung: Ausreichend Schlaf ist wichtig, Pausen ebenfalls. 
  • Bewegung: Bei leichten Kopfschmerzen können Muskelverspannungen die Ursache sein. Um die Muskeln wieder zu entspannen, sollten sie ein wenig bewegt werden 
  • Wärme: Ein warmes Vollbad entspannt, besonders mit Heublumen-Zusatz, denn Heublumen wirken auch schmerzstillend. 
  • Minzöl: Die Schläfen und die Nackenpartie mit Minzöl einreiben. Die kühlende Wirkung lindert die Schmerzreize. Alternativ kann auch ein feuchtes, kühles Tuch oder ein Kältepack zur Linderung der Schmerzen beitragen. 
  • Wechselbäder: Wärme- oder Temperaturwechsel-Behandlungen können bei akutem Kopfschmerz helfen, z. B. ein Wechselbad für Füße und Arme. 
  • Akupressur: Links und rechts, etwa einen Fingerbreit vom Ende der Augenbrauen entfernt, sitzen Beruhigungspunkte. Beide gleichzeitig kreisend massieren, kann den Spannungskopfschmerz lindern. 
  • Augen-Entspannung: Auch die lange Arbeit am Bildschirm kann Kopfschmerzen auslösen – wenn die Augen überanstrengt sind. Gönnen Sie sich regelmäßig Pausen, in denen Sie sich vom Bildschirm entfernen und bewegen. Eine kleine Entspannungsübung für die Augen: die geschlossenen Augen 2-3 Minuten mit den Handflächen bedecken. 
  • Kaffee mit Zitronensaft: Ein etwas ungewöhnlicher Tipp, der aber vielen Betroffenen schon geholfen hat: Schwarzer Kaffee mit einem Schuss Zitronensaft. Koffein hemmt die Freisetzung der Schmerzhormone (Prostaglandine), Zitrone beschleunigt diese Wirkung.

Unter www.Dolormin.de haben wir in unserem Schmerzratgeber noch weitere Informationen zum Thema Kopfschmerzen hinterlegt - vielleicht ist ja auch etwas Interessantes für Dich dabei!

Da Deine Beschwerden bereits so lange anhalten, solltest Du trotzdem mit einem fachkundigen Arzt darüber sprechen.


Alles Gute!
Katrin
vom Dolormin® Team
www.Dolormin.de/pflichtangaben
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde aufjedenfall mal zum Arzt gehen. Sowas kann vom Nacken kommen. Wenn die Kopfschmerzen immer wieder kommen könnte ein Nerv eingeklemmt sein. Worauf ich tippen würde da das ja bis in den Nacken zieht. Die andere Möglichkeit warum man immer Kopfschmerzen hat ist das etwas von innen gegen die Schädeldecke drückt. Das ist in deinem Fall aber eher unwahrscheinlich da so etwas dann konzentriert an einer Stelle auftreten würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

könnte es villt an schlafmangel liegen an deiner stelle würde ich zum Arzt gehen. Gute besserung:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kopfschmerzen können sehr vielfältige Ursachen haben. Ein schlechter Wasserhaushalt, Stress, Verspannungen, Sorgen, aber auch erhöhter Druck auf die Schädeldecke und schlimmeres können dafür verantwortlich sein. Wenn es wirklich anhaltende Schmerzen sind dann ist ein Gang zum Hausarzt sicherlich die richtige Entscheidung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt nach Spannungskopfschmerzen (Nacken, Schultern).

Geh mal zur Massage.
Mach Sport.
Autogenes Training.

Hast du vielleicht eine generalisierte Angststörung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stinem
20.03.2017, 21:58

Ja, ich habe seit meiner Krebserkrankung vermehrt Angst, vor allem um meine Familie.

0
Kommentar von SirTomte
21.03.2017, 19:49

Siehst du. Es ist ein Stresssymptom. Du spannst dich aus Angst an. Ob der Krebs damit zu tun hat, lasse BITTE von einem Arzt checken.

0

Was möchtest Du wissen?