ursache aller probleme?

4 Antworten

Für was ist denn das AB?  Ich hoffe nicht für die Grippe...

Verdauungsstörungen und Pilzinfektionen können durch das AB und die Kortisontherapie kommen.

Ggf empfiehlt es sich hier neben symptomatischen Medikamenten auch auf die Darmflora zu achten;  Naturjogurts oder Dinge wie Actimel können die Symptome reduzieren.

Ggf wäre dann nach der Ab Behandlung auch Präparate wie Symbioflor oder Kijimea sinnvoll.

Bei einer ausgeprägten Cortisontherapie kann es zu einer Infektanfälligkeit kommen;

eine schlechte Darmflora begünstigt das weiter

Was für ein Kortison ist es denn?  Nasale Präparate haben eigentlich kaum diese heftigen Nebenwirkungen.

Bei einer umfassenden Cortisontherapie versucht man normalerweise die Dosis so weit wie möglich runterzudrücken mit dem Ziel das es irgendwann ohne geht.

Aber zu dem konkreten Therapieplan kann man aus der Ferne natürlich nichts sagen.

Wurde allergisch eine systematische Therapie versucht? Also Desensibilisierung?  Wie sieht es mit spezieller Allergie Bettwäsche u.ä. aus?

Kannst du die Allergene vermeiden?

Auch die Psyche ist natürlich eine wichtige Baustelle (die sich auch auf körperliche Beschwerden ausweiten kann);  entscheidend ist hier, dass du bereit bist aktiv mitzuarbeiten und alles umzusetzen.

1 oder 2 mal die Woche in eine Therapiestunde zu sitzen reicht da nicht aus.

Zum Thema "Kern des Problems": ich denke es dürften da in der Tat einige Probleme sein die du angehen musst.

Zu deinem konkreten Krankheitsbild kann man aus der Ferne leider nichts sagen und auch kaum Tipps für die Behandlung geben.

Letztendlich musst du bei dir vor Ort jemanden finden bei dem du dich aufgehoben fühlst.

 

Entscheidend ist aber das du aktiver wirst:  Mit z.b. Yoga. kannst du auf jedenfall einen positiven Einfluss auf den Krankheitsverlauf und vor allen Dingen auch auf das Wohlbefinden ausüben - vielleicht versuchst du das einmal?

Gute Besserung!

 

An sich hört es sich für mich so an, als wenn das alle durch die Psyche ausgelöst wird. Pilzinfektionen und Schlafstörungen sind Nebenwirkungen vom anti und dem corti. Wenn man psychisch gestresst ist, ist man auch anfälliger für Erkältungen/Grippe.
Der Darm hängt mit dem Gehirn zusammen. Geht es deinem Kopf nicht gut, geht es ihm nicht gut.

Hast du vielleicht mal überlegt in eine Tagesklinik zu geben oder allgemein eine Reha zu machen? Die können dich auf den Kopf stellen, deiner Psyche helfen und deinen Körper in den Griff bekommen.

Ich befürchte, dass die Antibiotika dein Immunsystem geschädigt haben (Darm und Psyche hängen zudem eng zusammen, was in der aktuellen Forschung thematisiert wird). 

Du solltest deinen Darm mit entsprechenden Bakterienkulturen sanieren und evtl. Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, die deinem Immunsystem nützen. 

Wozu Nahrungsergaenzungsmittel? Bei einer gesunden, abwechslungsreichen Ernährung ist das doch gar nicht nötig.

0
@EmmyCurlieSue

Es könnte sein, dass durch die häufigen Krankheiten seine Speicher leer sind und er einen höheren Bedarf an bestimmten Stoffen hat. Natürlich schadet eine gesunde Ernährung nie. 

0

Was möchtest Du wissen?