Urologe, Schweigepflicht?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Ab 14 Jahren gilt die Schweigepflicht des Arztes uneingeschränkt. Du kannst Dich also problemlos und ohne Angst an einen Urologen wenden und Dich ausführlich beraten, untersuchen und behandeln lassen.
  • Du kannst mit Deiner AOK-Karte einfach so zum Urologen gehen und musst nicht befürchten, dass Deine Eltern davon erfahren.
  • Du darfst den Arzt selbstverständlich auch darauf aufmerksam machen, dass Du nicht wünscht, dass Deine Eltern davon erfahren. Er wird Dir ganz sicher bestätigen, dass er die Schweigepflicht beachtet.
  • Du hast recht, dass es sinnvoll ist, sich bei Chlamydienverdacht untersuchen zu lassen. Geh ruhig zügig zum Urologen.

Nein er hat Schweigepflicht auch deinen Eltern gegenüber es sei denn du erlaubst es ihm mit deinen Eltern zu Reden. L.g

Grundsätzlich hat jeder Arzt eine Schweigepflicht aber ich weiß nicht ob deine Eltern den Besuch nicht am Ende das Jahres sehen weil da normalerweise immer so ein Zettel, mit den Ärzten die du besucht hast, kommt.

Da hätte ich das ganze ja nichtmehr, und dann würde ich mir schon was ausdenken, z.b. das ich mich über bestimmte Krankheiten Informiert habe, und wie ich mch davor schützen könnte. :)

Und danke für die Antworten! :)

1

Was möchtest Du wissen?