Urologe ohne Eltnern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi,

keine Chance. Den Eingriff darf der Arzt nicht ohne Einverständnis deiner Eltern vornehmen.

Du kannst aber allein dorthin gehen und dich beraten lassen. Es besteht auch Schweigepflicht gegenüber deinen Eltern.

Bei chirurgischen Eingriffen ist aber wegen der Komplikationsgefahr vorgeschrieben, dass die Erziehungsberechtigten einwilligen. Dafür müssen sie über den Eingriff auch komplett aufgeklärt werden. Aber das kannst du dir noch überlegen, wenn du beim Arzt warst.

Die Untersuchung und Beratung kannst du ja erstmal allein machen. Nimm nur deine Krankenkassenkarte mit.

Das geht auf keinen Fall ohne Deine Eltern, da Dein Problem einen operativern Eingriff erfordert, (wenn auch minimal). Falls Deine Eltern privat versichert sind, kommt automatisch die Rechnung an Deine Eltern, da Du ja wahrscheinlich bei Ihnen versichert bist.

Falls Du mit Deinen Eltern in einer gesetzlichen Krankenversicherung (Familienversicherung) bist, musst Du beim ersten Arztbesuch die Krankenkassenkarte zum Einlesen der Daten vorweisen.

Warum sollen es Deine Eltern eigentlich nicht wissen? Genierst Du Dich?


Hi, wenn du  zum Urologe gehst, kannst du das auch ohne deine Eltern. Nimm, deine Krankenversichertenkarte mit und lass dich ersteinmal untersuchen. Der Urologe kann dir dann alles genau erklären. Wenn du eine kurze OP zum durchschneiden des Vorhautbändschens brauchst, dann ist eine Einverständnisserklärung deiner Eltern nötig. Als ich mit 17 meine Vorhautbeschneidung hatte, konnte ich die Untersuchung auch ohne elterliches Einverständniss machen lassen. Vor der eigentlichen OP aber, hat mit der Urologe aber ein Schreiben gegeben, dass von meinen Eltern unterschrieben werden musste.

Wie dringend ist den deiner Meinung nach die OP? Eventuell wird der Arzt dir auch sagen, dass du noch warten kannst. Du bist noch am wachsen und dein Penis auch. Meine Vorhautverengung war schon als kleines Kind vorhanden, aber der Arzt sagte ich solle noch bis zur Pubertät warten, da es sich verwachsen kann. Hat es aber nicht :-/ 

Außer deiner Versichertenkarte brauchst du nichts mitzunehmen.

Ob und wie weit deine Eltern etwas erfahren kannst du mit dem Arzt bei der Erstuntersuchung von ihm erfahren.

Deine Eltern bekommen das so oder so mit.

Das Vorhautbändchen durchschneiden ist ein operativer Eingriff - dazu müssen Deine Eltern ihr schriftliches Einverständnis geben.

Wo ist also das Problem, dass Du mit Deinen Eltern VORHER sprichst?

Peinlich?

Muss es nicht - ist doch ganz normal! Ja auch, wenn das Bändchen am Penis ist.

Sag einfach, dass Du Probleme hast bzw. schmerzen. Sie werden dann mit dir zu den entsprechenden Ärzten gehen und sich VORHER beraten lassen.

Hallo,

du brauchst einen Termin und deine Krankenkarte.

Was möchtest Du wissen?