Urne von mutter verlegen lassen

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du sollst oder du musst 15 jahre abwarten ......am besten informierst du dich mal bei einen rechtsanwalt was du darfst oder nicht ...solange du das finanzieren kannst :D (sowas ist bestimmt teuer, urne raus neues loch und und und.... )aber finde ich schön so ein familiengrab ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hast Du nicht vorher reagiert? Als Deine Mutter verstorben war? Du hättest Dich doch mit dem Sozialamt in Verbindung setzen können! Oder mit dem Bestattungsuntenehmer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Praktus
31.03.2012, 00:09

ich habe immer geglaubt, dass das kein problem wäre mit einer verlegung. ich habe damals ja schon die feier in der kapelle bezahlt plus die schmuckkassette ca 400 € - damit sie wenigstens ein einigermassen schöne feier hatte. auch eine verlegung müsste ich mir ersparen.

0

Vllt. schreibst du das in dein Testament oder soetwas ? Der bekannte "letze Wunsch" ?

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?