Urlaubssemester - Woher kommt Geld?

7 Antworten

Wenn du wegen einer Krankheit dein Studium unterbrechen musst, sind deine Eltern weiterhin für deinen Unterhalt verantwortlich. Sind sie nicht leistungsfähig, kannst du nur Sozialhilfe beantragen. Das wird grundsätzlich nur auf aNTRAG GEZAHLT: nACHZAHLUNGEN GIBT ES NICHT:

Also, dem Grunde nach Leistungen nach dem BAföG bedeutet ja keine aus dem <Topf Hartz IV, leider. Gute Besserung.

Ergänzung: siehe ggf. Könnt Ihr wegen einer Krankheit Eure Ausbildung nicht fortsetzen, so zahlt das BAföG-Amt Euch dennoch bis zu einem Zeitraum von drei Monaten weiter den gewohnten Förderbetrag. Nach VwV 15.2a.1 wird dabei der Monat, in den der Beginn des die Ausbildung hindernden Ereignisses fällt, nicht mitgezählt. Stellt sich heraus, dass Ihr länger ausfallen werdet, so müsst Ihr Euch beurlauben lassen und ALG II beantragen, so die Literatur.

0

Bist Du beurlaubt oder arbeitsunfähig? Wenn Du unter 25 bist sind die Eltern für Studenten noch unterhaltspflichtig

Abzugshöhe vom BAföG im Nebenjob?

Ich beziehe seit Anfang diesen Jahres BAföG und bekomme 450€, ich bin Student und wohne noch bei meinen Eltern. Wurde am heutigen Tag bei Rewe als Aushilfe angenommen, wo sie meinten es könne dazukommen, mehr arbeiten zu müssen als 8 Stunden in der Woche wodurch ich mehr verdienen würde als die 450€ die ich angestrebt hatte.

Nehmen wir an, es wären pro Monat 500€ anstatt 450€ (welche ja nicht angerechnet werden). Wieviel würde mir dann vom BAföG abgezogen werden.

Danke schon mal im Voraus:D

...zur Frage

Was bedeutet festes Einkommen eigentlich genau?

Es steht immer öfter bei Wohnungsanzeigen, dass ein festes Einkommen von den Mietern erwartet wird. Ist ein festes Einkommen schon, wenn man regelmäßig Geld bekommt egal vom Staat in Form von z.B Arbeitslosengeld, aber auch Bafög oder muss das Geld direkt vom Arbeitgeber kommen?

...zur Frage

Schwanger und ohne Starthilfe... was tun?

Hallo und danke, dass Ihr meinen Beitrag lest!

Zu Erst erkläre ich die Situation :

  1. Mein Lebendgefährte (30) und ich (26) sind seit fast neun Jahren in einer Beziehung, haben beide eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung (Koch & Altenpflegerin).
  2. Wir beide waren in unseren Berufen unglücklich und haben deswegen jeder einen Neustart gewagt und eine weitere Ausbildung begonnen (er Metztger, mitlerweile zweites Lehrjahr, ca Juli 2019 fertig) und meine Wenigkeit erst Verkäuferin (abgeschlossen) jetzt Einzelhandelskauffrau (fertig im Juni diesen Jahres) mit anschließender Option Weiterbildung bis einschließlich zur Handelsfachwirtin. Zukunft sieht/ sah bis her sehr rosig aus...
  3. PROBLEM:

Wir waren heute beim Arzt, da meine Periode ausgefallen ist (habe es auf den Stress geschoben) und haben erfahren, dass wir in der 10ten Woche schwanger sind

Wir haben beide zur Zeit Azubi - Gehalt (zusammen ca. 1200€)

Keine Ersparnisse

Keine Eigene Wohnung

NICHTS


4.Wir möchten das Kind bekommen, beide weiterhin Vollzeit arbeiten gehen (bekommen große zeitliche Unterstützung meiner lieben Eltern) , zusammen ziehen und bis wir es uns finanziell leisten können unabhängig zu sein sind wir leider wohl auch erst mal auf finanzielle Hilfe vom Staat abhängig.

Jetzt kommen meine etlichen Fragen, da ich mich auf dem Gebiet überhaupt nicht auskenne und mich bis heute auch nicht damit beschäftigen musste:

  1. Welche Gelder kann ich wie und wo beantragen?
  2. Was steht mir zu? (Erstausstattung, Wohngeld, Elterngeld, Kindergeld und und und???)
  3. Wenn ich nach einer Wohnung suche... schaue ich nach einer Wohnung für zwei Personen (Freund & mich) oder darf ich bereits nach einer für drei Personen suchen (Freund & ungebohrenes Kind & mich)? Also was unterstützt das Amt in diesem Falle?



Ich bedanke mich im Vorraus für jeden Hilfreichen Tipp und hoffe, dass mein Text nicht zu lang ist (bin gerade sehr aufgeregt und muss alles erst einmal sortieren)




...zur Frage

Bafög wenn mutter selbstständig?

Hallo,

ich frage mich ob ich „befugt” bin bafög zu bekommen. meine mutter ist selbstständig. mein vater zahlt seit meinem 18 geburtstag keinen unterhalt mehr. Dabei schuldet er uns noch ca 5000€ rückstand. habe bereits einen anwalt eingeschaltet, aber naja das dauert alles weil er auf kein schreiben reagiert (er meldet sich nicht mal bei seinem eigenen anwalt woraufhin sein mandant abgelegt wurde). das heißt mit seiner unterstützung kann ich nicht rechnen und meine mutter verdient zwar nicht nicht schlecht aber ist nicht bereit mich großartig finanziell zu unterstützen. ihr grund: wenn ich ausziehe und nicht mehr den haushalt für sie schmeißen kann braucht sie das geld um eine reinigungskraft einzustellen...

vielen dank im voraus!

...zur Frage

Uniwechsel mit vielen Problemen?

Hallo !
Ich bin in Deutschland geboren, habe hier 19 jähre gelebt und wollte bis vor kurzem in Wien studieren (Publizistik). Nach 1 Semester habe ich gemerkt, dass mir das hier keinen spaß macht und es nichts für mich ist.

Ich wollte fragen, was ich jetzt machen müsste ?

Ich bekomme Bafög, will in Deutschland (Münster, Köln, Düsseldorf, Hamburg.. mir eig egal Hauptsache in Deutschland) studieren. Also könnte ich sozusagen woanders "weiterstudieren"? Muss ich von vorne anfangen?

Was passiert eigentlich, wenn ich

A) Studium abbreche. Was passiert mit dem Bafög geld?

B) Studiumwechsel beantrage ?

ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich bin echt alleine und unglücklich. danke

...zur Frage

Hartz 4 Freibetrag überschritten obwohl Schulden durch Bafög.

Guten Tag,

ich habe folgendes Problem. Ich bin seit 4 Monaten krank und habe noch für 3 Monate Bafög bekommen (Ich bin so schwer erkrankt, dass ich nur unter Aufsicht und wenn ich gestützt werde, dass Haus verlassen kann). Nun bekomme ich kein Bafög mehr, da ich nicht mehr am Studium teilnehmen kann. Ich will das Studium aber nicht aufgeben und habe ein Urlaubssemester in der Hoffnung beantragt, dass meine Krankheit bis Semesterende auskuriert ist. So hat mein Mitbewohner (sind eine 2-Mann-WG) in den letzten 4 Monaten so ziemlich alle Rechnungen auf seine Kosten für mich Bezahlt. In der Zeit hatte ich kaum Ausgaben und somit hat mein Kontostand den Freibetrag überschritten. Das Bafögamt kann nichts mehr bezahlen und hat mich gebeten Arbeitslosengeld 2 zu beantragen. Im Arbeitsamt wird man meinen Antrag auf Hartz 4 wegen der Überschreitung des Freibetrages ablehnen. Habe ich irgeneine Möglichkeit, wegen der Schulden, die ich beim Bafögamt (Rückzahlung des Bafög) oder bei meinem Mitbewohner habe, das Arbeitslosengeld 2 trotzdem zu bekommen. Habe ich Anspruch auf irgendeine Andere Unterstützung vom Staat (z.B. Wohngeld)? Vielen Dank für jede Antwort und Hilfestellung.

Viele liebe Grüße Fraetchen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?