Urlaubsreise nach Hochzeit auf alten oder neuen Namen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde unter altem Namen verreisen und auch den alten Reisepass mitnehmen. Auch bei Kreditkarten. Solange die noch unter dem alten Namen laufen... Wer weiß das denn schon, daß ihr geheiratet habt?? Doch nur ihr. Und sicher ist, die Heirat gilt auch erst NACH Unterschrift. Es kann immer was dazwischen kommen und dann stehst du da, wenn der neue Name angegeben ist, aber du erklären musst, warum der alte im Pass steht. Also: Nach der Rückkehr kannst du alles ändern lassen mit der Heiratsurkunde. Die braucht man nämlich als "Beweis" und bekommt nicht auf Zuruf etwas geändert.

Hallo, ich habe in der Dominikanischen Republik geheiratet, und meine Flitterwochen begannen dann quasi direkt nach dem Jawort. Wir haben die Reise auf den alten Namen gebucht, auf dem Hinflug stimmte das ja auch noch.

Die alten Dokumente hatten dann auch noch so lange Gültigkeit, bis die Papiere in Deutschland anerkannt waren.

Für den Fall der Fälle nimm eine Kopie der Hochzeitsurkunde (oder was auch immer man auf dem Standesamt bekommt) mit.

Ich würde um Ärger zu vermeiden auf den vorehelichen Namen buchen. Der Ausweis bzw. Reisepaß ist ja noch gültig, auch wenn sich der Name geändert hat. Zur Sicherheit kann man ja eine Heiratsurkunde mitführen. Verreisen kann man auf jeden Fall. Aber ich verstehe nicht, warum im Vorfeld kein neuer Pass beantragt werden kann. Wenn man vorlegt, das man das Aufgebot bestellt hat, auch wenn es nicht der Wohnort ist, sollte das eigentlich kein Problem sein. Der neue Pass wird ja eh erst ausgehändigt, wenn man die Heiratsurkunde vorlegt.

Laut Bürgeramt kann der Pass bei der Hochzeit nur vom Standesbeamten am Wohnort ausgehändigt werden - warum auch immer... Es mag zwar sein, dass ich den Pass schon vorher beantragen kann, aber wir wollen direkt am Sonntag oder Montag verreisen. Und da ist das Bürgeramt noch zu. Abgesehen davon, ist es laut Bürgeramt erst 4 Wochen vor Hochzeit möglich, den neuen Pass zu bestellen, obwohl die Anmeldung zur Eheschliessung bereits erfolgt ist. Es wird übrigens kein Aufgebot mehr bestellt. Dieser Terminus wurde abgeschafft.

0

Was möchtest Du wissen?