Urlaubsgeld bei 450€ Job (Kosmetik)?

3 Antworten

das wäre abhängig von dem Betrag den man an die Rentenkasse zahlt??

Das ist Unsinn. Entweder hat Deine Chefin keine Ahnung oder sie will keinen Urlaub bezahlen.

Selbstverständlich hat man auch im Minijob Anspruch auf bezahlten Urlaub. Das Bundesurlaubsgesetz unterscheidet nicht zwischen Minijob, Teilzeit- oder Vollzeitjob. Der Mindesturlaub von vier Wochen gilt für alle AN.

In Deiner Überschrift schreibst Du "Urlaubsgeld". Hier geht es allerdings um "Urlaubsentgelt".

Urlaubsgeld ist eine freiwillige/tarifliche Sonderzahlung. Urlaubsentgelt ist die Bezahlung, die dem AN für Urlaubstage zusteht.

Das Urlaubsentgelt wird nach dem Lohnausfallprinzip berechnet. Der AN bekommt so viel Entgelt, wie er ohne Urlaub verdient hätte.

In Deinem Fall gibt es kein festes Einkommen, hier wird nach § 11 Bundesurlaubsgesetz der Durchschnittsverdienst aus den letzten 13 Wochen berechnet.

Übrigens: Falls Du krank wirst, muss der AG (Deine Chefin) auch Entgeltfortzahlung leisten und das hat auch nichts mit "Rentenkasse" zu tun sondern ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Was möchtest Du wissen?