Urlaubsgeld

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Urlaubsgeld hat nichts mit Krankheit zu tun. Oder einfach gesagt Dein Urlaubsgeldanspruch bleibt in voller höhe erhalten. Ich denke aber eher Du möchtest wissen wie es sich nach 6 Wochen mit der Lohnfortzahlung verhält? Die übernimmt nach 6 Wochen Deine Krankenkasse.

Wenn dir lt.Tarifvertrag oder Arbeitsvertrag ein Urlaubsgeld zusteht, dann bekommst du das auch.Du kannst ja nicht dafür bestraft werden, dass du krank bist. Wir haben im Moment dieselbe Situation, mein Mann ist auch schon länger als 6 Wochen krank u. hat auch sein Urlaubsgeld bekommen. Gute Besserung.

Das Urlaubsgeld wird für die Zeit, in der Du außerhalb der Lohnfortzahlung warst gekürzt!

eine Krankheit hat mit tariflich vereinbahrten Urlaubsgeld nichts zu tun..aber es muss halt tariflich festgelegt sein oder du hast es mindest 5 Jahre bekommen, dann muss es weiterlaufen

Urlaubsgeld? Was ist das? - Für uns schon lange ein Fremdwort.

Ob Dir Urlaubsgeld zusteht, regelt Dein Tarifvertrag. Da können wir Dir ohne nähere Infos garantiert nicht helfen.

Frag im Betrieb nach, z.B. beim Betriebsrat. Oder bei Deiner Gewerkschaft.

Meinst du bezahlten Urlaub, das ist nämlich Urlaubsgeld oder zusätzliches Urlaubsgeld. Ersteres steht nämlich jedem zu.

0
@Niklaus

"Bezahlten Urlaub", lieber Edgar_Nikolaus, bekommt man dann, wenn man gerade den Urlaub nimmt, also sicherlich nicht während der Krankheit. "Zusätzliches Urlaubsgeld" ist wohl eher das, was man normalerweise mit Urlaubsgeld meint, und das wird oft in einem der Sommermonate ausbezahlt - wenn man es denn gemäß Tarifvertrag bekommt.

0
@Niklaus

''Ersteres steht nämlich jedem zu.''

Das, was einem gesetzlich zusteht (und was du vermutlich meinst) heißt Urlaubsentgelt.

0
@bitmap

Leider wird der Begriff Urlaubsgeld manchmal begrifflich verwechselt. Siehe Wiki: Urlaubsgeld (auch: 'zusätzliches Urlaubsgeld' oder 'Urlaubsgratifikation') ist ein zusätzliches Entgelt des Arbeitgebers an seinen Arbeitnehmer bzw. des Dienstherrn an seinen Beamten, das meist mit dem Junigehalt ausgezahlt wird und einen Beitrag zu den meist im Sommer anfallenden zusätzlichen urlaubsbedingten Aufwendungen des Betroffenen darstellen. Zu unterscheiden ist es insbesondere vom Urlaubsentgelt nach § 11 BUrlG, welches die Weiterzahlung des gewöhnlichen Lohnes für die Zeit des Urlaubs bezeichnet, bzw. der entsprechenden Entgeltfortzahlung für Beamte.

0
@Niklaus

Ja genau das hab ich dir doch zu verklickern versucht Edgar. Also ich kenne durchaus den Unterschied zwischen Urlaubsgeld und Urlaubsentgelt.

0

Urlaubsgeld ist eine tarifliche Angelegenheit. Ohne zu wissen, wie dein Tarifvertrag aussieht, kann das niemand beantworten.

DH! Bis jetzt die einzig richtige und mögliche Antwort.

0
@bitmap

oh bitmp - kannst Du nicht lesen? Ich habe das auch geschrieben :(

aber Dank der von Edgar_Nikolaus angezettelten Diskussion merkt's mal wieder keiner

und bei mir steht sogar noch, wen man tatsächlich sinnvoll fragen kann

0
@anjanni

Sorry anjanni, ich hab nur bis zu dem Ende deiner 2. Frage gelesen (''Urlaubsgeld? Was ist das?'').

AscheaufmeinHauptstreu

0

höchstwahrscheinlich anteilig

Was möchtest Du wissen?