Urlaubsberechnung bei 24 Werktagen Urlaub. Urlaub von Freitag zu Montag sind das 3 Werktage zu berechnen oder nur 2 Werktage?

7 Antworten

Wenn Dein Urlaubsanspruch in "Werktagen" angegeben ist, dann zählen alle Tage, die Du frei nimmst und nicht ein Sonn- oder Feiertag sind, als Urlaubstage.

Den der Urlaubsanspruch nach dem Bundesurlaubsgesetz BUrlG § 3 "Dauer des Urlaubs" Abs. 1 ist in "Werktagen" definiert und schließt den Samstag mit ein, auch wenn der Samstag für Dich kein Arbeitstag sein sollte.

Wenn Du also von Freitag bis Montag Urlaub nimmst, ist der darin eingeschlossene Werktag "Samstag" ebenfalls als Urlaubstag mitzurechnen.

Es sind also 3 Werktage Urlaub.

Es empfiehlt sich immer, den Urlaubsanspruch in "Arbeitstagen" vertraglich zu formulieren, weil die gesetzliche Urlaubsregelung mit 24 Werktagen von einer 6-Tage-Woche ausgeht und es immer wieder zu Irrtümern und Meinungsverschiedenheiten kommt, wenn 24 Werktage als Urlaub vereinbarten werden, der Arbeitnehmer aber eine 5-Tage-Woche hat (was einem Anspruch von 20 Arbeitstagen als Urlaubstage entspricht).

Samstag zählt auch als Werktag, da es viele Berufe gibt, in denen auch samstags gearbeitet wird, z.B. im Handel.

Wenn bei dir im Betrieb also normalerweise auch samstags gearbeitet wird, dann sind es 3 Urlaubstage, die du nehmen musst: Freitag, Samstag und Montag.

Arbeitet ihr bei euch im Betrieb nur von Mo-Fr, dann brauchst du auch nur 2 Urlaubstage einzureichen.

Schönen Urlaub!

Samstag zählt auch als Werktag

Das ist ja richtig - Deine Schlussfolgerungen sind aber falsch!

Es spielt keine Rolle, ob der Samstag tatsächlich ein Arbeitstag ist oder nicht.

Er ist jedenfalls ein Werktag - und da der Urlaubsanspruch in Werktagen angegeben ist, zählt der Samstag eben mit!

1

Als Urlaubstage gelten nur die Tage, an denen Du normalerweise gearbeitet hättest.

Wenn Du also eine 5-Tage-Woche (Montag-Freitag) hast, dann von Freitag Morgen bis Montag Abend Urlaub machst, dann sind das 2 Tage  nämlich der Freitag und der Montag.

Als Urlaubstage gelten nur die Tage, an denen Du normalerweise gearbeitet hättest.

Das ist hier falsch, weil der Urlaubsanspruch in Werktagen formuliert wird - und der Samstag ist nun einmal ein Werktag, gleichgültig, ob er im konkreten Fall auch ein Arbeitstag ist oder nicht!

0
@Familiengerd

Hier muss ich Dir zustimmen. Wenn von Werktagen die Rede ist, dann zählt der Samstag natürlich mit. Wenn von Arbeitstagen die Rede ist hingegen nicht. 

0

Was möchtest Du wissen?