Urlaubsantrag ablehnen wegen Beginn an einem Mittwoch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das auch eine Urlaubswoche eine ganze Woche lang geht ist richtig. Da steht aber nicht das man auch immer nur eine ganze Woche nehmen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
WhyISmilex3 01.10.2017, 17:58

Würde auch theoretisch gar nicht auf ganze Wochen aufgehen weil ich 28 Tage habe.. naja mal hoffen.

0
Nightstick 01.10.2017, 18:12
@WhyISmilex3

Da stimmt nach meiner Berechnung "hinten und vorne" etwas nicht. Als Erstes: Sind die 28 Tage Arbeits- oder Werktage?

Ich komme nämlich auf 9 oder 11 Tage, und nicht auf 12!

0
WhyISmilex3 01.10.2017, 18:19
@Nightstick

Achso, die 12 Tage waren bezogen auf das was das Urlaubsportal uns anbietet, also die Reisedauer. Nicht auf die Urlaubstage, die ich mir nehmen muss :)
Wir müssen uns quasi nur Montag bis Freitag Urlaub nehmen und können wählen ob wir das Wochenende vorher oder nachher dazu kriegen, weil es ein Beruf ist bei dem man auch am Wochenende arbeitet.

0
Nightstick 01.10.2017, 18:40
@WhyISmilex3

Du hast mir leider nicht eindeutig geantwortet, weshalb ich Deine Berechnung leider nicht verstehe, aber Hauptsache Du weißt über die Anzahl der zu beantragenden Urlaubstage nun Bescheid...

1
petrapetra64 02.10.2017, 09:14
@Nightstick

hat der FS doch beantwortet, es sind 12 Tage für die Urlaubsreise und 9 Urlaubstage beim Arbeitgeber.

0

Im Allgemeinen bedeutet aber auch nicht ausschliesslich. Man kann den Urlaub also trotzdem einreichen nach Wunsch. Gesetzlich gibt es da auch nur die Auflage, dass der Urlaub möglichst zusammenhängend genommen werden soll und mindestens die Hälfte am Stück, um eine Erholung zu ermöglichen. Grundsätzlich soll Urlaub aber nach den Wünschen der Arbeitnehmers erfolgen. 

Ich würde erst mal beim Arbeitgeber nachfragen, wie er dazu steht. Wenn er drauf besteht, nur Montag bis Sonntag, dann müßtest du dich erkundigen, beim Betriebsrat, bei der Gewerkschaft oder einem Anwalt, inwieweit das Vertraglich rechtens ist, den Urlaub vertraglich so einzuschränken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?