Urlaubsanspruch wenn ich in Rente gehe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du vor dem Regelrentenalter in Rente gehst hast du nur die Möglichkeit 450,00 € monatlich dazu zu verdienen.

Dann musst du klären ob dieser Zuverdienst dann auch rückwirkend gerechnet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das dürfen die. Lies mal den §96a SGB VI.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Die Rentenzahlstelle will mir das Urlaubsgeld auf meine Rente berechnen."

Irgendwie verstehe ich diesen Satz nicht. Ist da ein Schreibfehler drin? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von knuspergold
21.07.2016, 09:29

Es geht darum, das die Rentenzahlstelle mir das Urlaubsgeld welches ich noch bekomme für meine Rente anrechnen will.

Das heißt, solange keine Rente bis das gesamte Urlaubsgeld verrechnet ist. Kann das sein?

0

Hallo knuspergold,

Sie schreiben:

Urlaubsanspruch wenn ich in Rente gehe?

Ich gehe rückwirkend in Rente nach langer Krankheit. Vom Arbeitgeber bekomme ich noch 15 Monate Urlaubsgeld. Die Rentenzahlstelle will mir das Urlaubsgeld auf meine Rente berechnen. Wie verhält sich das mit der Berechnung? Dürfen Sie das eigentlich?

Antwort:

Der Teufel steckt hier im Detail und die DRV versucht immer wieder, die aktuelle Rechtsprechung zu untergraben!

Was in Ihrem speziellen Einzelfall ganz genau zutrifft, sollten Sie zusammen mit Ihrem Rechtsbeistand klären! 

Lassen Sie sich von Ihrem Rechtsbeistand unterstützen, damit Sie zu Ihrem Recht kommen! VDK oder anderer Sozialverband oder Gewerkschaft, oder Fachanwalt!

Beispiele:

https://www.dgbrechtsschutz.de/recht/sozialrecht/rentenversicherung/urlaubsabgeltung-kein-rentenschaedlicher-hinzuverdienst/

https://www.geldtipps.de/rente-pension-altersvorsorge/private-rentenversicherung/erwerbsminderungsrentnern-winkt-urlaubsnachzahlung

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von turnmami
22.07.2016, 06:06

Eine sehr gewagte Aussage, dass die DRV immer versucht die aktuelle Rechtslage zu untergraben!!

Die Rechtslage ist im §96a SGB VI geregelt. Hier gibt es nichts zu "untergraben"!!!

0

Was möchtest Du wissen?