Urlaubsanspruch und Kündigungsfrist

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für jeden vollen Monat den Du arbeitest steht Dir 1/12 des Jahresurlaubs zu. Wenn in Deinem Arbeitsvertrag eine gesetzliche Kündigungsfrist steht, so hast Du eine Kündigungsfrist von vier Wochen zum 15. oder Monatsende. Andere Fristen gelten nur wenn sie im Arbeitsvertrag stehen (z.B. 6 Wochen zum Quartalsende oder 8 Wochen zum Monatsende). Die verlängerten Fristen, die sich nach Betriebsjahren richten gelten i.d.R. nur für den Arbeitgeber.Du kannst also zum 31.07.11 kündigen (falls die gesetzliche Kündigungsfrist greift) und Dir stehen für diese vollen sieben Monate 7/12 des Jahresurlaubs zu

DerCAM 23.06.2011, 01:43

Zur Kuendigungsfrist ist alles richtig. Beim Urlaubsanspruch hast du aber uebersehen, dass sowohl die Wartezeit von 6 Monaten erfuellt ist sowie das Arbeitsverhaeltnis in der zweiten Jahreshaelfte beendet wird. Daraus ergibt sich nach BUrlG ein Anspruch auf den vollen Jahresurlaub, zumindest aber auf den den gesetzlichen Mindestanspruch von 24 Werktagen (ob auch auf darueber hinaus gehende vertragliche Urlaubsansprueche haengt vom Arbeitsvertrag ab).

Ein Teilanspruch koennte hier nur dann bestehen, wenn ein anzuwendender Tarifvertrag(!) das vorsehen wuerde. Arbeitsvertraglich kann hier der Anspruch auf den vollen Jahresurlaub hingegen nicht wirksam ausgeschlossen werden. Es duerfte somit sehr wahrscheinlich mindestens ein Anspruch auf den vollen gesetzlichen Jahresurlaub von 24 Werktagen bestehen (der aber dann von im laufenden Jahr beim neuen Arbeitgeber erworbenen Anspruechen verrechnet wird).

0
AlexanderKulke 23.06.2011, 11:00

hi, also wenn ich meine kündigung am 30.6 abgebe, könnte ich theoritisch 4 wochen urlaub machen. Dann zum 1..8 beim neuen arbeitgeber anfangen.

Sollte ich nur 2 wochen machen, habe ich noch 2 wochen für den neuen Arbeitgeber.

Richtig?

0

Da du nicht angegeben hast, was für eine Kündigungsfrist in deinem Vertrag steht und was dein vertraglich vereinbarter Urlaubsanspruch ist kann dir hier niemand eine richtige Antwort geben.

AlexanderKulke 22.06.2011, 18:38

kündigungsfrist richtet sich nach gesetzlichen vorschriften, steht drin. jahresurlaub sind 28 tage.

0
kanne86 22.06.2011, 18:45
@AlexanderKulke

Arbeitstage oder Werktage? Du wirst ja noch in der Probezeit sein, dann ist deine Kündigungsfrist 2 Wochen.

0
AlexanderKulke 22.06.2011, 18:49
@kanne86

Werktage . probezeit seit 2005 ? nee . Bislange habe ich keinen anderen arbeitsvertrag bekommen ist immernoch der alte seit 2005 .

das mit den 4 wochen bzw. 1 monat denke ich mir auch nur ist noch die frage ob ich die vier wochen mit meinem urlaub abgleiche.? wenn mir soviel zusteht.

0
kanne86 22.06.2011, 19:05
@AlexanderKulke

sorry, hab mich verlesen. Da du schon länger als 5 Jahre dort arbeitest verlängert sich die Kündigungsfrist auf 2 Monate zum Monatsende. Resturlaub wird anteilig gewährt. Je nachdem wieviel du schon genommen hast.

0
AlexanderKulke 22.06.2011, 19:16
@kanne86

das ist aber blöd mit 2 monaten habe ich nicht gerechnet. :-( ,

habe bis jetzt 7 Tage genommen. Habe gehört das nach dem 1.6 der volle urlaubsanspruch zählt?

0
kanne86 22.06.2011, 20:45
@AlexanderKulke

man hat erst nach dem 30.06 Anspruch auf den vollen Urlaub d.h. erst ab dem 01.07. Weil du aber sowieso nicht zum 30.06. kündigen kannst wegen der Kündigungsfrist könntest du den vollen Urlaubsanspruch nehmen. Du musst aber wissen, dass du dann für den Rest des Jahres keinen Urlaub mehr nehmen kannst, auch nicht bei deinem neuen Arbeitgeber. Dein frühestes Kündigungsdatum ist übrigens der 31.08.

0

Was möchtest Du wissen?