Urlaubsanspruch nach 4 Monatiger Beschäftigung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, das ist nicht rechtens.

Dir stehen 10 Tage anteiliger Urlaub zu. Es ist eine falsche Auslegung des Bundesurlaubsgesetzes zu sagen, man hätte in der Probezeit keinen Urlaubsanspruch. Vielmehr entsteht der Anspruch auf den vollen Jahresurlaub erst nach 6 Monaten.

http://www.gesetze-im-internet.de/burlg/__5.html

Und nebenbei: Beschäftigungsmonat ist nicht gleich Kalendermonat, falls dein AG jetzt noch auf die Idee kommt Eintritts- und Austrittsmonat nicht als vollen Monat rechnen zu wollen.

Markusweis74 30.08.2011, 17:02

Habe jetzt nochmals Telefonier und ich bekomme 8 Tage ausbezahlt als ich gesagt habe das ich zum Anwalt gehen werde. Aber die 2 Tage für August bekomme ich anscheinend nicht da ich nur 27 Tage und keinen vollen Monat gearbeitet habe !!!!

0

Du kannst in der Zeit soweit ich weiß keinen Urlaub nehmen (denn sich einstellen lassen und erst einmal in Urlaub fahren ist ja ziemlich sinnfrei). Trotzdem hast du Anspruch auf den Urlaub, nur nicht sofort.

Hatte im Januar angefangen, mich mit dem Chef unterhalten, und nach 4 Monaten mal hier nen Tag Urlaub genommen, mal dort, dann mal drei. Jetzt habe ich noch 17 Tage übrig. Die verpulver ich im Oktober und Dezember.

Oder anders: nur weil du den Urlaub nicht sofort nehmen darfst heißt es nicht, dass du keinen bekommst. Du arbeitest, also hast du Anspruch auf Urlaub.

Das Ganze gilt auch noch bei einer halben Stelle.

Was möchtest Du wissen?