Urlaubsanspruch in der Probezeit

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Urlaubsanspruch erwirbst Du bereits in der Probezeit, also bei 30 Tagen Jahresurlaub 2,5 Tage pro Monat Anspruch. Nehmen solltest Du ihn aber nur bei wirklich triftigen Gründen. Ich würde es mir eher verbeißen Urlaub in der Probezeit zu nehmen, das kommt einfach nicht gut an. Bei 6 Monaten Probezeit und triftigem Grund kann man aber zum Ende der Probezeit mal vorsichtig nachfragen, z.b. wenn man heiraten möchte oder die Eltern Silberhochzeit haben, oder so.

Ja, kann man. Ist allerdings nicht unbedingt zu empfehlen. Wenn man schon ein paar Wochen da ist und man z.B. in der Weihnachtszeit Urlaub haben möchte haben die Chefs meistens nichts dagegen, aber besser ist es erstmal die Probezeit abzuwarten

Na klar kannst du Urlaub beantragen, aber dein Arbeitgeber muss ihn nicht genehmigen. Generell hast du kein Urlaubsanspruch in der Probezeit.

"kein Urlaubsanspruch in der Probezeit" könnte zu Missverständnissen führen. Klarer ist: Kein Anspruch darauf, den Urlaub in der Probezeit zu nehmen.

Bei der Berechnung der dem AN zustehenden Urlaubstage zählt die Probezeit dagegen wie normale Arbeitszeit mit.

0

Zeitarbeit (BZA) - Urlaubsanspruch während der Probezeit

Hallo alle Miteinander!

Ich bin seit 12.09.11 bei einer ZA-Firma beschäftigt. Probezeit sind 6 Monate. Jetzt habe ich zum 15.03.2012 gekündigt. Jetzt ist meine Frage, wie sich das mit dem Urlaubsanspruch verhält. Lt. Tarifvertrag BZA besteht ein Urlaubsanspruch von 24 Arbeitstagen/Jahr. Logische Denkweise wären 5 volle Monate * 2 Urlaubstage - 10 Tage Urlaubsanspruch. Jetzt sind es aber während der Probezeit nur 1,67 Urlaubstage/Monat. Sind wir mit Rundung bei -2 Tagen - kann ich diese noch "nachfordern"?

...zur Frage

Wenn ich in der Probezeit kündigen möchte, hab ich Anspruch auf Urlaub? Weil genommen habe ich kein in der Zeit und müsste demnach ja 2 Tage pro Monat haben,?

Urlaubsanspruch in Probezeit

...zur Frage

Frage zur Kündigung im zeitlichen Übergang von der Probezeit zur "Festanstellung"

Hallo,

ich habe einen unbefristeten Anstellungs-Vertrag zum 01.01.2014 unterschrieben aus dem ich zum 31.07.2014 raus möchte.

Meine sechs monatige Probezeit endet am 30.06. Rest Urlaubsanspruch: 28 Tage, die ich laut Vertrag nur nach der Probezeit in Anspruch nehmen darf Meine Kündigungsfrist in der Probezeit: 2 Wochen Nach der Probezeit: 4 Wochen

Mein Vorhaben: Diese Woche die Kündigung zum 31.07 einreichen und meine 28Tage Urlaub geltend machen für die Zeit bis zum 31.07 (Kündigungsfrist von vier Wochen)

Meine Frage: Ist es möglich, dass ich in der Probezeit die Kündigung überreiche um mein Vorhaben durchzusetzen? Oder gelten für eine in der Probezeit abgegebene Kündigung, auch wenn sie zu einem Zeitpunkt nach der Kündigung erfolgen soll, die Kündigungsbestimmungen für die Probezeit, denn dann hätte ich keinen Urlaubsanspruch und eine Frist von 2Wochen. Vielen Dank für eure Tipps und falls etwas unklar ist, dann erläutere ich es gerne genauer.

...zur Frage

Urlaub in der Probezeit nehmen?

Hallo, ist das irgendwie gesetzlich geregelt ob und wieviele Tage Urlaub man in der Probezeit nehmen darf? Ich habe 26 Urlaubstage.

Ich habe zwar jetzt nicht vor Urlaub zu nehmen aber ich frage für den Fall wenn wirklich mal etwas dringendes ist.

...zur Frage

Probezeit 4 Monate aber 13 Tage Urlaubsanspruch?

Person XY. Hat eine Probezeit von 4 Monaten Ausbildung, Volljährig. Fängt im August eines Jahres an, hat aber laut Vertrag schon im selben Jahr 13 Tage Resturlaub.

Wenn in der Probezeit doch Urlaubssperre ist, warum hat die Person dann schon aufspruch auf 13 Tage Urlaub und wann kann sich der Auszubildende die nehmen, wenn er nur in den Ferien Urlaub nehmen kann? 5 Tage die Woche bleiben noch 3 Tage Urlaub übrig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?