Urlaubsanspruch bei Kündigung im 2. Halbjahr

4 Antworten

Wenn in deinem Arbeitsvertrag / Tarifvertrag eine Urlaubsreglung mit "anteilig" (also 1 / 12) geregelt ist, gilt auch dieser. Nur wenn der gesetzliche Jahresurlaub länger als der tarifliche wäre, hast du Anspruch darauf. In der Regel ist der tarifliche Urlaub 10 - 15 Tage länger als der gesetzliche Urlaub, bei Kündigung muss dann mindestens der gesetzliche Urlaub gewährt (oder ausbezahlt) werden.

Meistens hat man eine probezeit und in der auch keinen urlaubsanspruch deshalb hat der Gesetzgeber dieses Gesetz erlassen das man bei Kündigung in der 2.jahreshälfte den gesamten Urlaub beim alten Arbeitgeber abgelten darf , soll wenn du also nur 7 Tage nimmst bekommst du den rest entweder ausbezahlt oder du verzichtest darauf denn der neue Arbeitgeber ist nicht verpflichtet dir innerhalb der ersten 6 Monate urlaub zu gewähren

Meistens hat man eine probezeit und in der auch keinen urlaubsanspruch

Das ist falsch, denn selbstverständlich erwirbt und hat man auch in der Probezeit einen Urlaubsanspruch - nur erwirbt man den vollen Anspruch erst nach 6 Monaten!

0

Wir haben August und wenn Du im September bei neuem AG anfängst, hast Du bei dem 8 Arbeitstag Urlaubsanspruch am Ende des Jahres und nicht 8 + 3 Tage vom alten Arbeitgeber. Wenn Dein jetziger AG das nicht will muss er es auch nicht. Wenn Du noch 11 Tage hast, dann hast Du 11 AT vor Beginn der neuen Arbeitsstelle Urlaub.

ich meinte auch nicht 8+3... ich hab noch 11 tage von meinem 24tagen jahresurlaub übrig ABER ich will diese 11 Tage nicht vollständig nutzen, ich will nur 7oder8 nutzen. mein Chef behauptet aber ich würde nur anspruch auf 3 tage

0
@JosiLu

Da liegt dein Chef total falsch der sollte sich unbedingt schlau machen sonst kannst du das einklagen und das wird für ihn dann richtig teuer

0
@JosiLu

Du hast 24 Tage, wenn Du das ganze Jahr für ihn arbeitest. Wenn Du jetztkündigst, dann kannst Du nicht den vollen anspruch für ein ganzes Jahr nutzen.

0
@BerndStephanny

Das ist falsch unter der Voraussetzung, dass der Fragesteller mehr als 6 Monate bei seinem Arbeitgeber beschäftigt war (siehe die richtige Antwort von DerCam)!

0

Urlaubsanspruch bei Zeitarbeitsverträgen?

Ich habe am 08.03 eine Stelle über Zeitarbeit angetreten. Laut Tarifvertrag besteht ein Anspruch von 24 Urlaubstagen pro jahr. Das bedeutet ja dass ich pro** vollen** Monat den ich gearbeitet habe einen Anspruch auf 2 Tagen Urlaub habe.

Nun gibt es ja die Regelung, dass man nach 6 Monaten Beschäftigungsdauer laut Bundesurlaubsgesetz den Anspruch auf den vollen Jahresurlaub hat. Ist hier der im AV vereinbarte Urlaub gemeint, oder der gesetzlich zustehende Urlaub. Bei mir 5 Tage Woche somit lediglich 20 Tage.??

Meine Frage: ab dem 09.09 hätte ich doch somit einen Urlaubsanspruch von 24 Tagen, oder? Kann mir jemand weiterhelfen?

...zur Frage

Urlaub auszahlen lassen nach Kündigung Ende nächsten Monats?

Aus betrieblichen Gründen wird eine Person zum Ende nächsten Monats gekündigt (liegt schriftlich vor). Muss man den vollen Anspruch auf Urlaub (30 Tage) innerhalb dieser Zeit nehmen oder kann man es sich nach der Kündigung nächsten Monats, auszahlen lassen?

LG

...zur Frage

Urlaubsanspruch nach Fristgerechter Kündigung durch Arbeitnehmer

Hallo zusammen,

folgende Lage:

Arbeitnehmer, 24 Jahre, Gastronomie, ledig Keine Probezeit Beschäftigungszeit: 2 Jahre Urlaub bereits beansprucht: 19 Tage Urlaubsanspruch lt. Arbeits-Vertrag: 26 Tage

Kündigung durch Arbeitnehmer, fristgerecht zum 31.10.2013. Resturlaub ist also noch vorhanden.

Städtereise gebucht (27.10 -31.10.), Hotel und Musicaltickets bereits bezahlt. Arbeitgeber hat vor Kündigung Urlaub zugesagt. Nach Kündigung hat Arbeitgeber Urlaub gestrichen.

Nun will Arbeitgeber dem Arbeitnehmer Urlaub nur anteilig gewähren. Ist Laut §4 BurlG (Bundesurlaubsgesetz) nicht richtig. Denn wenn fristgerecht nach dem 01.06 im Jahr gekündigt wird hat Arbeitnehmer Recht auf vollen Jahresurlaub. So richtig?

Frage? Wenn Arbeitgeber sich queerstellt, obwohl auf BurlG und §4 verwiesen wurde wie vorgehen?

Danke für Eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?