Urlaubsanspruch bei eigener Kündigung wegen Rente

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Anspruch auf vollen Urlaub

. Ein Arbeitnehmer, der länger als das erste Kalenderhalbjahr bei einem Arbeitgeber angestellt war, hat Anspruch auf den vollen gesetzlichen Jahresurlaub.

Formulierungen im Arbeitsvertrag, dass der Urlaub im Jahr des Eintritts und Ausscheidens nur anteilig gewährt wird, seien bezogen auf den gesetzlichen Urlaub ungültig, erläuterte Michael Eckert, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Heidelberg. Der gesetzliche Mindesturlaub bei einer Fünf-Tage-Woche betrage 20 Tage. Hat der Arbeitgeber darüber hinaus Urlaub im Arbeitsvertrag vereinbart, könne dieser anteilig gewährt werden.

Hat ein Arbeitnehmer in seinem Vertrag 30 Tage Urlaub vereinbart und scheidet am 30. Juni aus der Firma aus, hat er Anspruch auf 15 Urlaubstage. Verlässt er die Firma jedoch am 1. Juli oder einige Tage später, stehen ihm 20 Tage zu - der volle gesetzliche Mindesturlaub.

Kehrt der Angestellte der Firma erst am 30. September den Rücken, hat er nach seinem Vertrag Anspruch auf 22,5 Tage Urlaub. Da halbe Tage aufgerundet werden, ergibt sich ein Anspruch von 23 Tagen.

http://www.n-tv.de/ratgeber/Anspruch-auf-vollen-Urlaub-article81234.html

Anteilig. Falls mehr steht das im Arbeitsvertrag, wäre aber unüblich.

elektrofrickel 19.10.2012, 01:07
@johnnymcmuff

Es wird nicht gekündigt, man geht in Rente.Ein Rentner hat immer frei, daher keinen Urlaubsanspruch.

0
ralosaviv 19.10.2012, 19:21
@elektrofrickel

Es ist egal, aus welchem Grund das Arbeitsverhältnis endet. Das BUrlG besagt, dass der volle Jahresurlaub gewährt werden muss, wenn die Wartezeit erfüllt ist und das Arbeitsverhältnis in der zweiten Jahreshälfte beendet wird. Dabei wird keine Ausnahme für den Renteneintritt gemacht.

0

Ich denke mal, das Du nur anteilig Anspruch auf Urlaub hast. Der Jahresurlaub heißt ja nicht grundlos so. Ein Gespräch mit der Personalabteilung kann da für Klarheit sorgen. Die fressen auch niemanden auf, nur weil er nach seinem Urlaubsanspruch fragt.

Was möchtest Du wissen?