Urlaubsanspruch bei Ausbildungsplatzwechsel

2 Antworten

du kannst nur so viel urlaubstage nehmen, wie dir nach zeitanteil zustehen. natürlich erst einmal den resturlaub aus 2012 und anteilig für bisher 3 monate den urlaub 2013 , d. h,. 29 geteilt durch 12 mal 3

Wieso 29 durch 12 mal 3?

Bei einem Jahresanspruch von 25 Tagen rechne ich doch 25 durch 12 mal 3 plus die 10 Tage Resturlaub aus 2012?!

Und der Resturlaub verfällt doch auch nicht, wenn betriebliche Gründe gegen die Urlaubnahme gesprochen haben, so dass der Arbeitnehmer den Urlaub nicht nehmen konnte. Man müsste also klären, ob das hier der Fall war.

0

Urlaub aus 2012 verfällt zum 31.03.2013.

Der Urlaubsanspruch 2013 ist bei Austritt in der ersten Jahreshälfte anteilig pro Beschäftigungsmonat zu gewähren. Der gewährte Urlaub wird vom alten Arbeitgeber bescheinigt und kann vom neuen Arbeitgeber entsprechend angerechnet, also vom Jahresurlaub abgezogen werden.

Bei Austritt nach dem 30.06. hast du dem alten Arbeitgeber gegenüber Anspruch auf den vollen Jahresurlaub. Allerdings auch hier: gem. § 6 BUrlG (Ausschluss von Doppelansprüchen), kannst du den genommenen Urlaub beim neuen Arbeitgeber nicht noch einmal beanspruchen, so dass dieser auch keinen Teilurlaub mehr gewähren müsste.

Urlaubsanspruch, nur samstags,?

Hii Leute

ich kenn mich echt nicht so gut aus mit Urlaubsanspruch usw.

ich arbeite nur geringfügig am Samstag/Sonntag und der Chef meinte ich habe 29 Tage Urlaub

bedeutet das dann wenn ich mir zB 10 von 29 Tagen Urlaub nehme, es 10 Samstage/Sonntage sind? Oder gilt das auch unter der Woche? Das wär aber komisch, weil ich unter der Woche sowieso immer frei habe.

Ich verstehs nicht ganz.

danke und LG

...zur Frage

Wieviel Tage Urlaubsanspruch?

Der Anspruch auf Jahresurlaub beträgt 26Tage im Jahr.

Wenn ich nun zum 31.03. gekündigt wurde wie viel Urlaub stehen mir da noch zu.

...zur Frage

Urlaubsanspruch bei fristgerechter Kündigung? (Telekom, Urlaub, Duales Studium)?

Hallo Leute!

Ich habe letzten Oktober ein Duales Studium bei der Deutschen Telekom AG begonnen und das erste Semester nun absolviert. Allerdings ist mir seit 2 Monaten klar, dass ich kündigen möchte, weil es aus verschiedenen Gründen einfach nicht passt. Die Probezeit beträgt 6 Monate und somit kann ich jetzt fristgerecht (2 Wochen vorher) kündigen und werde dies auch tun.

Nun habe ich für 2018 noch 24 Urlaubstage zur Verfügung. Wie verhält sich das jetzt? Kann ich einfach noch 5 Tage Urlaub nehmen bspw. und somit meine eigentlich letzte Woche mit Planung für meine weitere Zukunft verbringen oder kann ich mir den Urlaub irgendwie auszahlen lassen?

Ich werde heute meinen Vertrag nochmals durchlesen und vielleicht habe ich ja was übersehen diesbezüglich.

Danke für potentielle Antworten! :)

...zur Frage

Urlaubsanspruch bei Kündigung durch Arbeitnehmer wie möglich?

Hallo Community !

Meine Frage ist folgende:

Ich bin seid dem 15.11.17 angestellt, am 15.05.18 endet meine Probezeit.

Ich hätte also bis zum 14.05 Zeit zu kündigen um die Kündigungsfrist von 2 Wochen einzuhalten weil ich am 01.06 in einer anderen Firma anfangen werde.

Ich habe 20 Tage Urlaub plus 6 Sonderurlaubstage in der 5 Tage Woche.

Wenn ich also am 14.05 kündige, kann ich wenn ich dies schriftlich fordere meinen Resturlaub für dieses Jahr direkt in der 2 Wöchigen Frist abbauen oder kann mein Arbeitgeber dies verweigern??

Und stehen mir dann quasi pro Jahr 26 Tage zu die ich jetzt prozentual verrechnen kann oder nur die 20 Tage?

Danke im Vorraus !

...zur Frage

Wieviel Urlaub bei 20 Std./Woche auf 4 Tage verteilt

Hallo, kann mir jemand sagen, wieviel Urlaubsanspruch ich habe bei 20 Std / Woche auf 4 Arbeitstage in der Woche verteilt.

Vielen Dank. Grüßle Daniela

...zur Frage

5 Tage Woche (Mo-Fr), Urlaubanspruch: Arbeitstage/Werktage

Hallo ich brauche mal eure Hilfe, habe leider nichts nützliches im Internet gefunden.

Ich habe eine 5 Tage Woche von Montag bis Freitag. In meinem Arbeitsvertrag sind 24 Werktage als Urlaubsanspruch geregelt. Nun will der Arbeitgeber mir nur noch 20 Arbeitstage zur Verfügung stellen. Darf er das oder behalte ich meine 24 Tage Urlaub, (von Mo-Fr) egal ob Werk- oder Arbeitstage da stehen?

Falls es relevant ist, ich arbeite als Sachbearbeiterin in einer Versicherungsfirma.

Vielen Dank schonmal ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?