Urlaubsanspruch bei Arbeitslosen ohne Leistungsbezug?

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

Kenne mich nicht aus 100%
Nein es gibt keinen Anspruch auf Urlaub 0%
Ja, es gibt Anspruch auf Urlaub 0%

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

auch eine weiterbildung ist eine sachleistung des amtes...frag den sachbearbeiter beziehungsweise deinen ansprechpartener bei der maßnahme nach urlaubsanspruch. bzw gruppenleiter.außerdem gibt es auch für kindergärten eine urlaubsvertretung wenn es ein städtischer ist.leiterin fragen

Das weiss ich auch, aber mein Sachbearbeiter hat mich jetzt pauschal abgemeldet (nach Telefongespräch) und mir eröffnet ich müsse das jetzt so hinnehmen und er hätte keine Zeit sich um solche Sachen zu kümmern. Die Maßnahme kann nicht weiterhelfen da es Sache vom Amt ist und der KiGa ist leider kirchlich... Darum meine Frage...

0
@fraukausw

was is das denn für ein sachbearbeiter? welche stadt? sofort wiederspruch und beschwerde beim gruppenleiter!

0
@oberaden

das frag ich mich auch... werde heute auch persönlich hinfahren und die sachlage schildern... und einen neuen sachbearbeiter fordern... wilhelmshaven...

0
Kenne mich nicht aus

Ich weiss, Du hast Anspruch auf Urlaub. Aber da Du in einer Maßnahme steckst (Weiterbildung) weiss ich auch nichts genaues. Gibt es keine Tagesmütter, die Deinen Sohn für den Zeitraum nehmen können? Manche Kindergärten bieten auch Hortplätze an. Das heisst: Du würdest für die 3 Wochen einen Service-Vertrag mit einem anderen Kindergarten machen, die ihn dann solang nehmen. Die Kosten bekommst Du dann wieder zurück, da ALG

Arbeitslos ohne Leistungsbezug - Termin verpasst!

Hallo zusammen, ich bin gerade in einer blöden Situation. Ich war vor 3 Wochen auf dem Amt und hab mich Arbeitslos gemeldet, allerdings ohne Leistungsbezug. Heute habe ich einen Termin bei der Hauptbetreuerin oder Vermittlerin. Dumm nur: wegen dem beschissenem Schnee fällt der Bus aus!!! Habe jetzt schon Bekannte aus meinem Dorf angerufen, aber niemand hat Zeit, mich in die Stadt mitzunehmen und ehrlich gesagt will ich mir extra dafür auch kein Taxi nehmen. Dass der Anruf beim Amt unausweichlich ist, ist mir klar. Mich würde nur interessieren, ob das Konsequenzen für mich hat, dass ich den ersten Termin nicht wahrnehmen konnte?

...zur Frage

Wie viele Prüfungen für BAföG mitschreiben, ohne dass Verdacht auf früheren Studienabbruch besteht?

Hallo,

ich ziehe ernsthaft in Erwägung, mein Studium nach diesem (dem 2.) Semester abzubrechen. Noch ist nichts entschieden und diese Woche geht die Prüfungszeit los. Ich war die letzten Wochen kaum in einer Vorlesung und hab nur die Pflichtveranstaltungen mitgemacht. Ich konnte auch nicht die Motivation aufbringen, großartig zu lernen. Die erste von sechs Prüfungen schreibe ich morgen mit, werde aber höchstwahrscheinlich durchfallen.

Jetzt weiß ich ja, dass man nur solange BAföG-berechtigt ist, wie man ordentlich studiert, sprich: ab dem Moment der inneren Entscheidung gegen das Studium läuft offiziell die Berechtigung aus. Ich habe mich noch nicht dagegen entschieden, habe aber Angst, dass wenn ich nur diese eine Prüfung mitschreibe und durchfalle und mich für alle restlichen mangels Sinn wieder abmelde und stattdessen arbeiten gehe, mir das BAföG-Amt bei einem tatsächlichen Abbruch am Ende dieses Bewilligungszeitraums (Ende September) nachzuweisen versucht, dass ich ja schon viel eher abgebrochen hätte (da kaum Prüfungen geschrieben) und ich dann Rückzahlungen leisten muss.

Dies wäre katastrophal, da ich das BAföG brauche, um meine Miete und mein Essen zu bezahlen, und ich werde auf jeden Fall bis Semesterende (Ende September) noch hier wohnen bleiben müssen.

Sollte ich am Ende wirklich abbrechen, reicht es mit einer einzigen (nicht bestandenen) Prüfung einfach keinen Folgeantrag zu stellen und das BAföG einfach "auslaufen" zu lassen? Wie groß ist der Ehrgeiz des Amtes, mir einen früheren Abbruch nachzuweisen, um sich Rückzahlungen zu sichern? Wie viel bekommen die überhaupt davon mit, zu welchen Prüfungen ich mich angemeldet habe und wo ich hingegangen bin?

Noch eine zweite Frage: Eine der Prüfungen ist eine von zwei Teilnoten eines Moduls, wobei meine andere Teilnote besser als 2,0 ist. Wenn ich mich für die Prüfung anmelde und nicht hingehe, bekomme ich dann einfach die 5,0 und hab insgesamt bestanden, oder muss ich dafür zur Prüfung erscheinen, meine Anwesenheit unterschreiben und einfach ein leeres Blatt abgeben? Macht das einen Unterschied? Ein weiteres bestandenes Modul in diesem Semester wäre BAföG-technisch sicher gut.

Danke und entschuldigt den langen Fragetext.

...zur Frage

Kann ich die Kommunale Vermittlungsagentur verklagen, wenn ein Sachbearbeiter falsche Infos gibt?

Hallo, nach meiner 6 monatigen Odyssee, hoffe ich daß ihr einen Rat geben könnt. Ich bin alleinerziehend mit übermorgen 10 jährigem Sohn. Letztes Jahr im Feb. bekam ich nach sieben Jahren eine Eigenbedarfskündigung für meine 3 Zi.-Wohnung. Mal abgesehen davon, daß der Ex-Vermieter mich betrogen hat und da noch offene Rechtsfragen zu klären sind, war dies der Anfang eines steilen Abstieges in finanzieller und nervlicher Hinsicht. Ich befand mich wärend der Suche nach Ersatzwohnraum in einer teils Schulischen (Entfernung täglich fast 100km) teils Praktischen Ausbildung im Pflegebereich, welche für mich schon allein eine finanzielle und organisatorische Herausforderung war. Mir war dieses Ziel aber sehr wichtig. Die Kosten dafür wurden über einen Bildungsgutschein getragen. Als die Kündigungsfrist langsam ablief und ich trotz intensiver Suche nichts finden konnte, bat ich eine Bekannte um Hilfe die als Maklerin tätig ist. Der damalige Vermieter, bzw. dessen Verwalterin fingen bereits 2 Monate zuvor an, mich mit Zwangsräumungsandrohung und ungerechtfertigten Forderungen zu terrorisieren, was mich fix und fertig machte. Sie konnte mir kurz vor knapp (noch 20 Tage bis Auszug), ein altes Häusschen in einem Ortsteil vermitteln. Ich rief beim Amt an, um nachzufragen, ob der Umzug nun genehmigt wäre. Nach diesem telefonat hatte ich einen Nervenzusammenbruch der mich die Ausbildung kostete und mich mehrere Wochen ausser Gefecht setzte. Der Mitarbeiter der aufgrund "interner Veränderungen" derzeit zuständig war, erzählte mir nämlich, daß der Mietpreis von 310,- € für mich und mein Kind nicht angemessen wäre und daß der Ausschuß des Vogelsbergkreises vor 3 Wochen (da war bereits seit 4 Monaten meine Suche wg Kündigung bekannt), beschlossen hatte die Mietsätze anzupassen. Daher stünde mir bei 2 Personen nur ein Mietpreis von ca. 240,- € und 60 qm zu. Bumm! Für mich hieß das: Ich hatte seit Monaten Falsch gesucht, nichts gefunden und jetzt sollte mein Budget noch UNTER dem liegen was ich angenommen hatte!! In 20 Tagen UNMÖGLICH umzusetzen!! Der Mann hat mir dann aufgetragen schnell eine Mietbescheinigung ausfüllen zu lassen und man würde darüber entscheiden. Also ich ohne groß Zeit zu haben die neuen Vermieter überrumpelt, alles schnell weil Ausgang ungewiss. Die waren zwar nicht ganz mit dem neuen Heizöltank und div. Renovierungen fertig, wollten aber helfen und gaben Gas. Der Umzug wurde genehmigt und ich hab unter Druck vom Ex-Verm. im Alleingang die alte Wohnung renoviert, in der neuen repariert, mit zwei Autos Kartons gefahren und war gerade noch rechtzeitig draußen. Jetzt suche ich nach 3 Monaten wieder, weil wir den Winter im kalten saßen, ein Defekt der Heizanlage 1500 L Öl gefressen hat, das keiner bezahlen kann und Vermieter bat um Aufhebung. Da erfuhr ich letzte Woche, daß mir in Wirklichkeit 74 qm bis 444,- € Miete zzgl. Heizkosten zustanden!! Also der ganze Akt unnötig, Überlastungssyndrom und auf den Kosten bleib ich sitzen! Was kann ich tun??

...zur Frage

Arbeitgeber meldet sich nicht mehr

Hallo Gute Frage Gemeinde, ich habe am 01.09.11 ein unbezahltes Betriebspraktikum angetreten, dass als Einarbeitung dienen sollte. Naja, hatte die Nase voll vom Arbeitslos sein und dachte, lieber so als gar nicht an eine Stelle kommen. Am 15.09. haben wir dann den Arbeitsvertrag unterschrieben und ich war glücklich. Am 23.09. zog ich mir eine Lebensmittelvergiftung zu und war bis zum 26.09. Krank geschrieben. Mein Sohn rief für mich noch am 23ten meinen Chef an und erklärte die Sache. Am 26.09. habe ich mich dann wieder Gesund gemeldet und dachte spätestens ab dem 28ten wieder eingeteilt zu werdenl aber Pustekuchen... Seit dem 27.09. sitz ich jetzt hier zuhause und weiß nicht, was Sache ist. Hab keinen Dienst, verdiene kein Geld, aber eine Kündigung kam auch nicht. Was mach ich denn jetzt? Ich hab schon 3 Emails an meinen Chef geschickt, aber null Reaktion... Zur Erklärung: ich hab mich schon öfter mit meinem Chef über Email ausgetauscht, war bis jetzt nie ein Problem, da ich kein Telefon habe, sondern nur ein altes Internethandy. Ich hab zurzeit keine andere Möglichkeit mich mit jemanden in Verbindung zu setzen. Hab ich mich irgendwie Vertragswidrig verhalten? Darf ich mich jetzt gleich wieder in die Reihen der Arbeitslosen einfügen und muss ich vielleicht sogar mit einer Sperre rechnen? Darf mich mein Arbeitgeber, der mich allein 14 Tage umsonst hat arbeiten lassen (kein anderer neuer Kollege musste das) einfach so ins Leere laufen lassen? Ich hab nie ein Geheimnis um meine miserable finanzielle Situation gemacht, mein Chef weiß, dass ich mich nicht anders melden kann.. Es wäre super, wenn ich wenigstens ein/zwei Antworten bekommen könnte. Im Moment würd ich am liebsten alles hinschmeißen, ich hab mich so angestrengt, mich mit dem Amt angelegt und dann sowas... Bitte gebt mir ein paar Tips...

...zur Frage

Als Schüler eine gestellte Wohnung bekommen?

Guten Abend...

Ich versuche ein Szenario dazustelle um ein Beispiel zu erklären

Als 19 Jähriger Schüler können ja die eigenen Eltern ein aus der Wohnung "rauswerfen" .

Und ich habe gelesen das man sich da an das Sozi-Amt wenden soll um eine gestellte Wohnung zu bekommen.

Kann mir wer aufzählen was es da für Anforderungen gibt bis man eine gestellte Wohnung kriegt?

Kann ich als Sohn eigenständig zum Amt gehen und erklären das ich Ausziehen mag um eine Wohnung zu kriegen falls Androhungen gemacht wurden mich rauszuschmeißen? Bzw wenn sich auch nur angeschrien wird?

Ich hoffe ich hab es gut erklärt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?