Urlaubsanspruch bei 12h Schichten

2 Antworten

dann arbeitest du wohl 7 Std täglich 'Normalzeit' und die 6,67 std sind dann die 7 std minus 20 minuten Pause, alles was du darüber arbeitest werden wohl als Überstunden gezählt

3

Vielen Dank für Deine Antwort. Eine Pause gibt es hier nicht, man ist immer beim Patienten und kann nicht den Raum verlassen. Im Bundesurlaubsgesetzt wir auch nur von Urlaubstagen gerechnet und nicht in Urlaubsstunden, ich versteh das irgendwie nicht :-)

0
17
@Tricus

Du bist laut Gesetz zu einer Pause verpflichtet, bei 6-9 Std sinds 30 Minuten Pause und bei 9-12 Std 45min. Dann wird das bei eurer Firma intern so sein, offiziell muss das dann aber anders laufen ;) Du sagst ja schon du kannst so viele Stunden machen wie du möchtest, frag einfach mal deinen Chef wie viele Stunden du am Tag da sein MUSST, ich denke das beläuft sich auf die 7 Std, wodurch auch der Urlaubstag & seine Stunden zusammenkommen, und dann hast du auch Ganz normal deine 30 Tage Urlaub :)

0

Es gibt im Bundesurlaubsgesetz BUrlG eine ziemlich eindeutige Regelung, wie Urlaub zu entgelten ist! In § 11 "Urlaubsentgelt" Satz 1 heißt es:

Das Urlaubsentgelt bemißt sich nach dem durchschnittlichen Arbeitsverdienst, das der Arbeitnehmer in den letzten dreizehn Wochen vor dem Beginn des Urlaubs erhalten hat, mit Ausnahme des zusätzlich für Überstunden gezahlten Arbeitsverdienstes.

Der durchschnittliche Arbeitsverdienst dieser 13 Wochen/3 Monate (bei kürzerer zurück liegender Beschäftigung entsprechend), dividiert durch die Anzahl der Arbeitstage, multipliziert mit der Anzahl der Urlaubstage ergibt Dein vom Arbeitgeber zu zahlendes Urlaubsentgelt pro Urlaubstag.

Die Nichtberücksichtigung von Entgelt für Überstunden gilt nach allgemeiner Rechtsprechung jedenfalls dann nicht, wenn diese Überstunden regelmäßig und dauerhaft geleistet wurden/werden.

Die Ermittlung einer fiktiven durchschnittlichen arbeitstäglichen Arbeitszeit als Basis für die Berechnung des Urlaubsentgelts ist jedenfalls nicht rechtskonform!

3

Vielen Dank für Deine Antwort! Das hilft mir. Wenn ich nochmal nachhaken darf :-) Was bedeutet das für meine Kollegen die den Urlaub nehmen werden? Im Vertrag stehen 30 Urlaubstage, wobei ein Tag für unsere Firma nur 6,67 Stunden hat ( obwohl ein Dienst 12 Stunden hat) Ist das so korrekt? So werden aus 30 Urlaubstagen nur 16 freie Dienste. Und ziehen die mir wirklich eine Pause ab? Ich mache 12 h lang keine Pause und bin nie mehr als zwei Meter von Patienten entfernt und immer im selben Zimmer. Vielen Dank nochmal das du Dir die Mühe machst mir etwas zu helfen. :-)

0
41
@Tricus

Es kommt darauf an, als was die Urlaubstage arbeitsvertraglich definiert sind: als Tage/Arbeitstage oder als Werktage (also z.B. "30 Tage oder Arbeitstage Urlaub" oder "30 Werktage Urlaub").

Wird der Urlaub in Werktagen angegeben, dann zählt jeder Tag, der vom Gesetz als Werktag definiert ist, als Urlaubstag: das sind alle Kalendertage, die nicht Sonntage oder Feiertage sind (BUrlG § 3 "Dauer des Urlaubs" Abs. 2).; das Gesetz geht dabei also von einer 6-Tage-Woche aus.

Ist der Urlaubsanspruch so formuliert (konkret deutlich oder zumindest dem Sinn nach), dass sich der Urlaubsanspruch von 30 Tagen auf eine 6-Tage-Woche bezieht, muss er zur Ermittlung der genauen Zahl von Urlaubstagen für diejenigen Arbeitnehmer mit einer geringeren Zahl von Wochenarbeitstagen entsprechend umgerechnet werden: 30 Urlaubstage : 6 Werktage X individuelle Arbeitstage = individueller Urlaubsanspruch.

Kommt es aufgrund der Diensteinteilung (oder überhaupt) zu einer unterschiedlichen Anzahl von Wochenarbeitstagen, dann muss aus der zurückliegenden Zeit (die Rechtsprechung geht im allgemeinen vom Zeitraum eines Jahres aus, bei kürzerer Beschäftigung entsprechend weniger) die Zahl der durchschnittlichen Arbeitstage pro Woche als Grundlage für die Berechnung des Urlaubsanspruchs nach obiger Formel ermittelt werden.

0

Nur 18 Tage Urlaub stimmt das?

Hallo,

ich hätte mal eine Frage bezüglich der Urlaubstage.

Und zwar arbeite ich so:

Dienstag 8 Stunden

Mittwoch 5 Stunden

Donnerstag 8 Stunden

Freitag 5 Stunden

(hinzu kommen dann 2-3 Samstage im Monat)

Nun meinte mein Chef ich hätte nur 8 ganze Tage und 10 halbe Tage und 2 Samstage (die 2 Samstage streicht er mir weil ich da nie frei nehmen kann weil sonst keiner da wäre) also hätte ich insgesamt nur 18 Tage Urlaub.

ich arbeite nebenbei in einer Bäckerei für 10 Stunden in der Woche und selbst da habe ich einen Urlaub von 24 Tagen.

Kennt sich da jemand genauer aus da ich doch verwundert darüber bin nur so wenig Urlaub zu haben.

Danke im Voraus!

liebe Grüße :)

...zur Frage

Bei 60 Stunden im Monat muss dort Gehalt, also 540 Euro drin stehen oder nur ein Stundenlohn

Kann ein Arbeitsvertrag, der über 60 Stunden im Monat geschlossen wurde als Stundenvertrag festgelegt werden oder muss direkt monatliche Bruttovergütung eingetragen werden?

...zur Frage

Urlaub: Wie viele Tage stehen mir bei Kündigung zu?

Hallo,

ich habe im Jahr 26 Tage Urlaub. Ich möchte nun, nach 10 Monaten kündigen.

26 Tage Pro Jahr = 26 /12 = 2,1666 Tage Pro Monat

wenn ich das dann x10 rechne komme ich auf 21,666,

Wird dann hier aufgerundet oder abgerundet??? Habe einen 8 Stunden Tag

Vielen Dank Grüße

...zur Frage

Ausbildung und Zwangsurlaub

Hallo zusammen,

ich befinde mich zur Zeit in Ausbildung, da ich in diesem Jahr erst sehr wenig Urlaub genommen habe, schreibt mir mein Arbeitgeber nun vor, an welchen Tagen ich Urlaub zu nehmen habe.

Ich soll an Berufsschultagen (08:00 Uhr - 13:10 Uhr = 6 Schulstunden) Urlaub nehmen. Für diesen Tag, wird mir ein halber Urlaubstag weggenommen. Da ich eine 40 Stunden Woche habe und somit ein Urlaubstag 8 Stunden wert ist, komme ich nach der Schulzeit meiner Meinung nach noch auf eine abzuleistende Arbeitspflicht von 2 Stunden. Was wiederrum keinem halben Urlaubstag entspricht.

Mir ist bekannt, dass man Urlaubstage an sich auch nicht aufteilen kann, aber in diesem Fall habe ich weder Mitspracherecht wann ich die Urlaubstage nehme noch ob sie aufgeteilt werden dürfen oder nicht.

Wie verhält sich das nun mit dem Urlaub an den oben beschriebenen Schultagen?

Vielen Dank

...zur Frage

Einzelhandel - Urlaub - Berechnung

Hallo,

ich habe eine Frage,

ich mache derzeit eine Ausbildung im Einzelhandel.

Ich habe 32 Tage Urlaub im Jahr.

Ich brauche da mal eine Hilfestellung:

Angenommen ich verdiene 800 € Brutto / Monat.

Ich arbeite 5 Tage die Woche und habe 1 Freizeittag. (=40 Stunden)

Ein Urlaubstag werden mit vollen 8 Stunden gerechnet.

Aber bei einer Urlaubswoche werden mir 6 Tage Urlaub statt 5 Tage Urlaub angerechnet.

(Sozusagen habe ich doch 48 Stunden (6 Tage a 8 Stunden)).

Die Frage ist warum wird mir mein Freizeittag auch als Urlaub angerechnet. Das ist doch sowieso mein Freizeittag und muss doch an dem Tag gar nicht arbeiten.

Ausbezahlt kriege ich ja den Urlaubstag ja auch nicht zusätzlich. Dann geht mir quasi sowieso ein Urlaubstag verloren pro Urlaubswoche.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?