Urlaubs- & Arbeitszeiten eines Dolmetschers?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du in Deutschland arbeitest, hast du anspruch auf gesetzlichen Mindesturlaub. 20 Arbeits- oder 24 Werktage.

Kommt natürlich auch drauf an, wo du da arbeitest.

Unfug. Dolemetscher sind meist selbständig. Was du sagst betrifft angestellte.

0

Wenn du angesteller Übersetzer bist, dann hast du mindestens 24 Tage Urlaub (lt. Bundesurlaubsgesetz). Wenn du als Übersetzer und Dolmetscher selbständig bist, kannst du in der Theorie, dann Urlaub machen, wann du willst und wie lang du willst.

Aaaaaaaaaaaaaber:

Als Selbständiger hast du nur Geld auf dem Konto, wenn du arbeitest, also musst du da durchaus nachdenken, wann und wielang du in den Urlaub fährst (falls du dir einen leisten kannst).

Als Angestellter hast du geregelte Arbeitszeiten, als Selbständiger nicht. Da arbeitest du dann, wenn die Aufträge da sind. Wenn du es dir leisten kannst, lehnst du dann natürlich auch Aufträge ab, die nicht mit deinem Privatleben kompatibel sind.

Dolmetscher sind oft selbständig, da kannst du theoretisch so viel oder so wenig Arbeit annehmen, wie du willst.

Praktisch ist es eher so, dass man das nimmt, was man kriegt und wenn man zu oft nicht kann, wird man nicht mehr gefragt...

Ausserdem: je nachdem, wo du wohnst, setzt der Beruf oft viele (auch mehrtägige) Reisen voraus, das ist nicht sehr familienfreundlich.

Die Arbeitszeiten richten sich ganz nach der Konferenz & Reisezeit: sehr oft kann man die Kleinen dann nicht um 16h oder 18h in der Krippe abholen.

PS: Wenn du schon mit der Mentalität "wie viel Urlaub habe ich?" in diesen Beruf gehst, dann wird es wohl nix werden. Die Ausbildung ist extrem Anspruchsvoll und nichts für Leute, die täglich ihren Schönheitsschlaf brauchen. Da muss man wirklich alles geben, was man hat und noch viel mehr....

Es ist kein Beruf, um sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Dafür ist er viel zu anspruchsvoll und stressig. Wenn du zimperlich bist, fällst du wahrscheinlich schon bei der Aufnahmeprüfung ins Studium raus.

Was möchtest Du wissen?