Urlaub zu Ende. Sind da Wehmutsgefühle normal, wenn man an den grauen Alltag denkt?

6 Antworten

wenn man an den grauen Alltag denkt

Das Problem sehe ich dann eher im "grauen Alltag" und nicht darin, dass der Urlaub zuende ist.

Ich würde prüfen warum mein Alltag "grau" ist und dafür sorgen, dass das nicht mehr so ist.

Schließlich ist "Alltag" die meiste Zeit des Jahres und "Urlaub" nur wenige Tage.

Ich lebe nach der Devise, dass ich gar keinen Urlaub brauche um glücklich und ausgeglichen zu sein. Funktioniert ganz gut.

Gruß

Nur wenn man der Ansicht ist, dass Tage überhaupt grau sind. Es liegt an Dir, die meiste Zeit jenseits des Urlaubs bunt und farbenfroh zu gestalten. Falls nicht fähig, Pech gehabt, dann musst Du eben in Deinem Elend versinken. Aber erwarte bitte kein Mitleid von mir.

Klar ist es normal

Die Lethargie ist nun wieder weg;-)

Nein.

Man freut sich, dass man die Ferien anständig daheim verbracht hat und nicht den Coronavirus aus dem Ausland einschleppt.

Wenn man einen grauen Alltag hat, dann ja.

Was möchtest Du wissen?