Urlaub wegen Firmenumzug

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist nicht zulässig, dass Ihr Arbeitgeber anordnet, dass Sie während des Firmenumzuges 2 Tage Urlaub nehmen müssen. In diesem Fall wälzt der Arbeitgeber sein unternehmerisches Risiko unzulässigerweise auf seine Beschäftigten ab.

Der Arbeitgeber kann zwar prinzipiell bis zu 3/5 des Urlaubs als Betriebsferien anordnen, dies muss er aber in Blöcken von mindestens 2 Wochen Dauer machen.

Gibt es eine Vereinbarung über eine flexible Arbeitszeit, dann könnte der Arbeitgeber, sofern auch Minusstunden vereinbart wurden, das Arbeitszeitkonto belasten.

Gibt es keine Vereinbarung über eine flexible Arbeitszeit, dann muss der Arbeitgeber Sie beschäftigen. Kann er dies nicht, muss er Ihnen trotzdem den vereinbarten Lohn bezahlen.

Sie müssen sich allerdings gut überlegen, ob Sie sich wehren wollen, oder nicht doch die 2 Tage Urlaub nehmen. Wenn Sie die einzige Person sind, die sich wehrt, kann dies zu Nachteilen führen, auch wenn der Arbeitgeber dies eigentlich nicht darf!

Ich empfehle Ihnen, wenn möglich einen Betriebsrat zu wählen, das nimmt dem einzelnen den Leidensdruck, da dieses Thema mitbestimmungspflichtig ist und somit in der Zuständigkeit des Betriebsrats liegt.

Peter Kleinsorge

Nein, grds. nicht. Das hängt allerdings davon ab, ob hier ein Tarifvertag existiert, den länst nicht alle abschließen.

Zunächst wäre hier das Gleitzeitkonto zu belasten.

Nur was nützt es dir, deine Rechte einzufordern und die Zeitarbeitsfirma meldet dich bei nächster Gelegenheit einfach ab und schickt dich zur Arbeitagentur?

HTH

G imager761

Besteht man darauf keinen Urlaub zu nehmen, dann wird einem die Zeitarbeitsfirma irgendeine Arbeit für die zwei Tage beschaffen. Im Vertrag dürfte stehen dass die jederzeit auch zumutbare Aufgaben in den Räumen der Zeitarbeitsfirma anordnen dürfen. Also Fenster putzen, Staubsaugen, Hof kehren usw.

Zeitarbeit hat keine Arbeit für mich. Ist es rechtens das ich Urlaub nehmen muss?

Seit 3 Wochen kein einsatz. Wie lange zahlen die den Lohn weiter?

...zur Frage

Schlafstörungen wegen Nachtschicht! Wie geht es weiter?

Hallo, Ich arbeite seit ca 7jahren in einer Fabrik. Seit ca 1jahr hab ich Schlafstörungen, mein Arzt würde mi ein atest schreiben das ich keine nNachtschicht mehr machen kann. So weit alles gut.. In mein Arbeitsvertrag steht drin das ich ein 3schichten Betrieb arbeite...

Meine Frage ist darf mein Arbeitgeber mich kündigen? Muss der Betrieb mich von der Nachtschicht erlösen? PS. Der Betriebsrat hat keine Ahnung....

Was mach ich jetzt ich will meine Arbeit nicht verlieren

...zur Frage

Kann meine Firma bei fehlender Arbeit Minusstunden anordnen und dann ohne Absprache mit mir vom Urlaub abziehen?

...zur Frage

Mitarbeiter ist nach Urlaub immer krank, weil er keinen Erholungsurlaub macht, kann ich da was machen?

Der Mitarbeiter verbringt seinen Urlaub permanent durch feiern (Ballermann, Ibiza,...) und in Freizeitparks, oktoberfest usw.

also kein direkter Erholungsurlaub. Nach jeden Urlaub ist er krank, kann man da was machen?

Ein Urlaub sollte ja zur erholung da sein.

Es geht nicht um Kündigung. Der Mitarbeiter leistet gute Arbeit!

Sondern darum, ob man von dem Mitarbeiter auch eine Art Erholungsurlaub „verlangen“ kann.

...zur Frage

Wie bekomme Gewerkschaft in einen Betrieb?

Hallo,

ich arbeite in einem Betrieb, der bereits einen Betriebsrat hat, aber für den keine Gewerkschaft zuständig ist. Ab wann kommt eine Gewerkschaft in einen Betrieb oder setzt sich für die Arbeiter in diesem ein? Ich selbst bin noch in keiner Gewerkschaft.

Vielen Dank schon mal im Voraus

...zur Frage

Darf mich Arbeitgeber einfach nach hause schicken um Urlaub zu nehmen, weil keine Arbeit zur Zeit ist. Möchte meinen Urlaub selbst planen. Ist das zulässig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?