Urlaub während eines Kurses vom Arbeitsamt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn solche Kurse länger dauern, sind auch Ferien vorgesehen; dauert der Kurs nur einige Monate, geht man davon aus, dass du nicht ausgerechnet in dieser Zeit Urlaub machen musst. (Wo soll denn der Unterschied zwischen 6 „Freitagen“ und Urlaub sein?)

Wenn der Erfolg des Kurses nicht gefährdet ist, kannst du versuchen, den Urlaub auch von der Arbeitsagentur genehmigen zu lassen. Klappt das nicht, riskierst du sehr viel: Unentschuldigtes Fehlen kann ein Grund sein, dich vom Kurs auszuschließen. Das wiederum kann dazu führen, dass die Arbeitsagentur die Kosten für den Kurs von dir zurückverlangt.

Vielleicht findest du das jetzt gemein und übertrieben hart, aber betrachte es doch einmal so:

Deine Mitbürger (von denen kassiert die Arbeitsagentur ja das Geld, mit dem dein Kurs bezahlt wird) spendieren dir einen Kurs, der mehrere tausend Euro kostet, damit du bessere Chancen auf einen Job bekommst. Da ist es doch wohl nicht unfair, wenn man von dir erwartet, dass du den Erfolg nicht gefährdest, weil du gerne nach Wien fahren möchtest.

Klär das am besten mit dem Arbeitsamt ab. Sage das man dir das auf der Parktikumstelle angeboten hat.

Nicht auf eigene Faust machen, du riskiert Sanktionne.

"Freie Tage" = Tage an denen man nicht arbeiten muss und machen kann was man eben so machen möchte :)

"aber meine Kolleginnen sagen, dass ist nicht erlaubt" glaube nicht alles was irgendjemand sagt. wieso sollte dir jemand vorschreiben, wie du deine freien tage zu verbringen hast?

Ich verstehe das Problem gerade leider gar nicht...

Was möchtest Du wissen?