Urlaub verschieben, Rechtslage?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie ist hier die Rechtslage?

Einmal genehmigter Urlaub kann einseitig nur in ganz wenigen Ausnahmen zurückgenommen werden. Hier muss der AG aber nachweisen können, dass der Firma erheblicher Schaden entsteht, wenn ein bestimmter AN abwesend ist. Da muss der AG dann auch alle bisherigen und folgenden Kosten, z.B. bei einer Stornierung von Urlaub, übernehmen. "Azubi anlernen" fällt aber bestimmt nicht unter diese Notfälle.

Prof. Dr. Peter Wedde schreibt im Arbeitsrechtkommentar zum § 7 Bundesurlaubsgesetz u.a.:

"Die Freistellungserklärung des AG ist die Erfüllungshandlung. Urlaub kann nicht unter Vorbehalt gewährt, eine einmal abgegebene Freistellungserklärung nicht rückgängig gemacht werden.

Der AG ist grundsätzlich an seine Freistellungserklärung gebunden. Ein Widerruf der Freistellungserklärung vor Urlaubsantritt oder gar ein Rückruf aus dem Urlaub ist unzulässig"

Gegenfrage - was würde Dein Arbeitgeber machen, wenn Du Dir jetzt einen schweren Beinbruch zuziehen würdest - dann würde die Firma auch ohne Dich weiterexistieren und jener Auszubildende müsste von jemand anderem eingewiesen werden.

"Außerdem hat der Lehrling nach einer Woche Einarbeitung nicht wirklich etwas gelernt, dass ihm dann Deine 3-wöchige Urlaubsvertretung ermöglicht".

http://www.zeit.de/karriere/2009-09/arbeitsrecht-

http://www.focus.de/finanzen/karriere/arbeitsrecht/tid-25886/die-rechte-von-eigentuemern-d-kann-bereits-bewilligter-urlaub-wieder-gestrichen-werden_aid_756412.html

https://www.gehalt.de/news/in-diesen-10-faellen-darf-der-chef-deinen-urlaub-streichen

Hat der Arbeitgeber den Urlaub bereits schriftlich genehmigt, kann er
diese Vereinbarung nur dann ändern, wenn der Mitarbeiter zustimmt – es
sei denn, es tritt ein Ausnahmezustand ein.

LuisGonzales 10.08.2017, 19:23

Genauso sieht es nämlich aus. Alles Panikmache da kann der Cheff auch schreien und im Dreieck springen :)

0
wilees 10.08.2017, 19:33
@LuisGonzales

Oder Du machst das Zugeständnis gegen einen Tag zusätzlich bezahlten Sonderurlaub.

0

Du kannst deinen Urlaub nehmen wenn du willst. Dein Arbeitgeber hat ihn genehmigt und damit basta.

Zurückholen aus dem Urlaub oder verachieben ist nur unter ganz bestimmten Umständen möglich. 

Zunächst müsstest du diese Forderung annehmen und sagen dass du einverstanden bist. Wenn du das nicht tust kann dein Cheff nix machen.

Ausnahmen sind bspw. Wenn die existenz der Firma in Gefahr ist und nur du sie retten kannst mit der Aufgabe die du machen sollst. Oder in bestimmten Führungspositionen wo du hohe Budget und Mitarbeiterberantwortunf hast.

Kann natürlich sein dass die Zusammenarbeit danach unangenehmer wird aber manchmal sollte man zeigen dass man seine rechte kennt und sich nicht verarschen lässt.


aber mein letzter Urlaub war vor 36 Wochen

Das ist ja noch nicht so lange her und du bist sicherlich noch so gestärkt von deinem letzten Urlaub, dass du jetzt 1 Woche später in Urlaub gehen kannst. Du jammerst auf sehr hohem Niveau.

Rechtslage hin oder her, mit einem Arbeitsgerichtsprozeß wegen dieser läppischen 1 Woche wirst du dich bei deinem Arbeitgeber nicht gerade beliebt machen. Auch dann nicht, wenn du dem Wunsch ohne wirklich ersichtliche oder wichtige Gründe nicht nachgibst.

Wenn du mal etwas von deinem Arbeitgeber außer der Reihe möchtest, erwartest du auch, dass dein Arbeitgeber dich unterstützt. Ein Arbeitsverhältnis ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen.

disturbed245 10.08.2017, 19:29

Danke für deine Antwort. Aber ohne dich anzugreifen, geht es mir NICHT darum, ob ich mich möglicherweise lächerlich mache, sondern darum wer hier im Recht ist. Und sollte ich im Recht sein, sehe ich keinen Grund mir das gefallen zu lassen. Sonst könnte man das mit jedem AN so machen....

2
christl10 10.08.2017, 19:52
@LuisGonzales

Das hat mit den Eier nichts zu tun. Es geht um ein soziales Verhalten zueinander. Das kannst Du aber noch nicht verstehen, weil Du von dem ganzen keine Ahnung hast. Leider ist die heutige Junde so dämlich und besteht auf sein Recht. Das geht meistens nach hinten los und dann weinen sie wie kleine Kinder. 

1
Familiengerd 10.08.2017, 22:51
@christl10

@ christl10:

Was für ein grandioser Unsinn! 

Reib das doch mal einem Arbeitgeber unter die Nase, der meint, mit seinem Arbeitnehmer "nach Gutsherrenart herumspringen" zu können, wie es ihm beliebt!! 

0

Nach betrieblichen Belange kann man Deinen Urlaub auch wieder kürzen oder verlegen. 

Was spricht denn dagegen? Hast Du was fest gebucht? 

LuisGonzales 10.08.2017, 19:21

Quatsch es spielt keine rolle ob er was gebucht hat. Und wenn er 2 wochen auf der couch verbribgen will is das kein Argument.  Der chef kann auch überhaupt nichts kürzen und verlegen. Dazu müsste sein Unternehmen entacheidend in Gefahr sein was hier nicht der Fall ist. Mann kann die Bitte annehmen oder ablehnen. Chef muss damit leben da er schon genehmigt hat...

1
disturbed245 10.08.2017, 19:31
@LuisGonzales

Du hast Recht :)  ich hatte vor drei wochen zu Hause zu verbringen. Als erstes kam nämlich vom chef schon die Frage, ob ich was gebucht hätte.

1
LuisGonzales 10.08.2017, 19:33
@Zumverzweifeln

Und was will der machen? Er hat versagt und Schlecht geplant. Du hast genehmigten Urlaub und leider keine Zeit. Ganz einfach. Wenn du immer springst bist du auch schnell der trottel für alles und dann wirst du ausgenutzt. Es gibt Chefs denen ist es sogar wichtiger, dass Mitarbeiter sich durchsetzen. Denn das zeigt auch dass du dich vor externen Dienstleistern behaupten kannst und abgesprochenes knallhart durchsetzt ;)

1
LuisGonzales 10.08.2017, 19:36
@disturbed245

Im zweifelsfall einfach lügen. Sagste ja sry bin verwandte und freunde besuchen. Dann kann er die karte " du bist eh zu hause" gar nicht spielen.

Aber wiegesagt. Dass du zu hause bleibst ist kein grund. Ist ja kein minderwertiger Urlaub sonderne deine Freizeit die du so gestalten kannst wie du magst oder wie du dich am besten erholen kannst

1
christl10 10.08.2017, 19:49
@disturbed245

Wenn jeder auf sein Recht besteht, dann viel Spaß mit dem angespannten Arbeitsklima. Irgendwann macht es nämlich keinen Spaß mehr in dem Unternehmen zu arbeiten. Willst Du wirklich dazu beitragen? 

Im Grunde genommen geht es darum daß es ein Geben und ein Nehmen gibt. Das hat mit Eier haben nichts zu zun, sondern man ist Teil eines Betriebes und nimmt Rücksicht aufeinander, nur so kann man es zusammen aushalten. Laß Dir nichts von pupertären Jugendlichen einreden, die haben vom Tuten und Blasen keine Ahnung und wollen nur den Coolen spielen. Leider geht dies auf lange Sicht immer nach hinten los. Aber dafür sind sie zu dämlich das zu verstehen. 

2
LuisGonzales 10.08.2017, 19:55
@christl10

Ja ein geben und nehmen. Chef nimmt dir den Urlaub und gibt was dafür? Nichts. Er hat einfach schlecht geplant und muss sich damit abfinden. Schlechtes arbeitsklima ist ausserdem für den Chef ein größerer Nachteil als für den Mitarbeiter. Wirkt sich ja dann schlecht auf die Qualität der Arbeit aus und das is dann das problem vom cheff. Du kriegst dein Geld ja immernoch.

2
christl10 10.08.2017, 19:58
@LuisGonzales

Bei der nächsten Gelegenheit bekommst Du die Kündigung. So einfach ist das. Macht das spaß jeden Tag darauf zu achten alles korrekt zu machen? Du verstehst nicht worauf ich hinaus will. Hauptsache mit dem Kopf durch die Wand. Wirklich dämlich! 

Auch Arbeitnehmer haben mal Wünsche aus der Reihe oder wollen mal eine Zulage wegen besonderer Leistung haben. Was meinst Du wirst Du bei Deiner Einstellung erreichen? Nichts! 

2

Hast du eine Reiserücktrittsversicherung?

cannelloni 10.08.2017, 19:11

was bringt eine Reiserücktrittsvers.? Ich muß doch im Urlaub nicht verreisen!!

0
allwissender222 10.08.2017, 19:13

Ich bin nicht sicher aber wenn du eine hast kannst du den Urlaub glaube ich verschieben. lg

0
LuisGonzales 10.08.2017, 19:26
@allwissender222

Urlaub ist Urlaub und dient der Erholung. Wieso denkt eig jeder dass man verreisen muss? Es geht doch nur um die Frage ob der Chef das machen kann oder nicht. Und laut Arbeitsrecht kann er überhaupt nichts machen wenn der Mitarbeiter nicht will.

1
allwissender222 10.08.2017, 19:45

Sorry hab deine Frage falsch verstanden. VG

0

Dein Chef kann deinen Urlaub auch ganz canceln

Hexle2 10.08.2017, 19:24

Wie kommst Du zu dieser Aussage? Rechtsgrundlage?

2
LuisGonzales 10.08.2017, 19:28
@Hexle2

Immer dieses gefährliche Halbwissen. Lest doch mal die Gesetze !! Der Chef kann kleine Brötchen backen und überhaupt nichts canceln. Lasst euch doch nichts erzählen

2
Zumverzweifeln 10.08.2017, 22:24
@LuisGonzales

LuisGonzales: der Chef sitzt immer am längeren Hebel! Arbeitest du oder bist du gekündigt... ich wüsste, wieso!!!!

0
Familiengerd 10.08.2017, 22:58

@ gym8girl:

Der Arbeitgeber "kann" den Arbeitnehmer auch erschlagen... 😂

Im Ernst: Deine Antwort ist rechtlich - sorry! - schlicht gestrickter Unsinn! 

0

Was möchtest Du wissen?