urlaub ohne knapp 3 jähriges kind

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ich finde es ok, wenn das kind vorher gewohnt war, sich länger bei den großeltern aufzuhalten, d.h. dort mal 1-2 ganze tage war. wenn das kind die ganze zeit an der mutter hing bisher, wird das ganze schwierig bis traumatisch werden.

Also ich kann das vollkommen verstehen. Außerdem tut es bestimmt in Endeffekt auch dem Kind gut, denn die Zellen der Mutter werden nach dem Urlaub wieder aufgeladen sein, so dass sie volle Kraft für ihr Kind hat. Solange das Kind in der Zeit gut versorgt ist, wo soll da das Problem sein?!

Also ich für mich selbst könnte es mir absolut nicht vorstellen. Aber die Eltern kennen ihr Kind selbst am besten. Wenn sie wissen, daß es dem Kind gut geht - wieso nicht? Ich persönlich würde verrückt wenn ich 2 Tage ohne meine Kinder sein müsste, aber das muss doch jeder für sich selbst entscheiden. Da haben "Einige" gar nicht mitzureden, das ist einzig und allein Sache der Eltern. Da kann man niemanden verurteilen - auch wenn man selber anders handeln würde.

Also wenn sie sich 3 Jahre lang voll um das Kind gekümmert hat könnte es schwierig werde das Kind wegzugeben. Dieses würde dann vielleicht zu sehr an der Mutter hängen. Bei meiner Tante war es ähnlich. Sie hat ihrer Tochter dann eine Art Advendskalender gemacht, aber einfach für die 2 Wochen, in denen sie weg war. Das King bekam so jeden Tag etwas kleines und es konnte abzählen, wann Mama wieder zurückkommt. Eine Erholung hat die Mutter sicher verdient! glg

Finde ich absolut ok, wenn es fuer das Kind unproblematisch ist.

Falls die Rahmenbedingungen passen, warum nicht ?

Wenn das Kind die Großeltern gut kennt und diese sich den Job zutrauen spricht da doch nixx gegen

Was möchtest Du wissen?