Urlaub ohne 15-jährige Tochter gem.Sorgerecht,Tochter will aber nicht zum Vater?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde ihn informieren, schlussendlich ist er der Vater von deinem Kind. Sie muss ja nicht bwi ihm bleiben, aber ich würde es besser finden, wenn du es ihm mitteilst. :-) Schöne Ferien noch :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Widder2001
18.07.2016, 19:48

So sehe ich das grundsätzlich auch. Leider wird er weder ihre Wünsche noch die Ratschläge der Therapeutin berücksichtigen.  Er wird mit seiner Tochter, nicht mit mir, endlose, sehr heftige  Diskussionen, führen, dass er darauf besteht, dass sie zu ihm kommt. Er wird drohen, er wird ihr unqualifizierte Sachen an den Kopf werfen. Ich denke ich werde mich mit dem Jugendamt kurz schließen müssen.

0
Kommentar von suzi17
18.07.2016, 22:05

Oh dass wusste ich nicht dass er "agressiv" ist. Ja dann ist Jugendamt die beste lösung und in diesem falle würde ich es ihm gar nicht mitteilen das du in die ferien fliegst. Ich wünsche dir und deiner tochter alles gute !

0

Verstehe ich richtig, dass ihr gemeinsames Sorgerecht habt? Dann musst Du ihn, denke ich, informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Widder2001
18.07.2016, 19:32

Wir haben gemeinsames Sorgerecht.

0
Kommentar von Widder2001
18.07.2016, 19:43

Ich würde ihn ohne Probleme informieren, würde das nicht für meine Tochter endloseines diskutieren bedeuten. Ihm ist egal was sie will oder die Therapeutin rät.  Er will dann das sie zu ihm kommt. Egal ob sie dann 3 Wochen zu 5 in der 3-Zimmer Wohnung leben müssen. Und daher gibt es riesigen Stress und Druck für meine Tochter. Das ist der Grund warum ich zögere.

0
Kommentar von Orsovai
18.07.2016, 22:11

Das ist vollkommen nachvollziehbar, rechtlich wurde aber festgestellt, dass er auch Sorgerecht hat, deshalb sind das alles keine "greifbaren" Argumente. Würde es dem Kind schlecht bei ihm gehen, wäre der Weg auf alleiniges Sorgerecht zu beharren und diesen Schritt durchzusetzen.

In Deiner konkreten (vermutlich kurzfristigen) Situation bringt Dir das jetzt natürlich nichts.

Ob Du es ihm sagen willst oder nicht musst am Ende Du selbst entscheiden. Wie ist Deine Tochter drauf? Besteht die Gefahr, dass er es von ihr erfährt bzw. haben die beiden so regelmäßig Kontakt, dass er es mitbekommen würde?

Manchmal ist es besser nichts zu sagen, aber wie ich solche Väter kenne, ist die K**cke am Dampfen, falls es rauskommt...

0

Wenn er kein sorgerecht hat hat ihn das nichts anzugehen dann ist egal was er sagt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Orsovai
18.07.2016, 19:29

Guck Dir die Tags an und die Frage. Es scheint sich um gemeinsames Sorgerecht zu handeln.

0
Kommentar von selemin
18.07.2016, 19:30

hatte bei mir nich geladen

0

Da würde ich vorher drüber sprechen und ggf. auf die therapeutische Empfehlung hinweisen und auch das Jugendamt informieren, damit Du Dir nicht selbst ein Bein stellst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?