Urlaub nehmen welche Bedingung müssen erfüllt sein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die 24 Tage sind der Urlaub in einem Kalenderjahr. Hast Du jetzt angefangen zu arbeiten?

Du schreibst ja in Punkt 1: Im Eintrittsjahr Anspruch auf ein Zwölftel pro Monat. In drei Monaten hast Du also einen Anspruch auf 6 Tage. Kein Arbeitgeber wird Dir nach zwei oder drei Monaten den kompletten Jahresurlaub geben (zumal Du im laufenden Kalenderjahr lt.Arbeitsvertrag pro Monat zwei Tage hast)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu 1. Der AG darf nur den freiwilligen Urlaubsanteil zwölfteln. Anspruch auf den vollen gesetzlichen Mindesturlaub hat jeder AN nach dem Bundesurlaubsgesetz nach erfüllter Wartezeit von 6 Monaten.

zu 2. Der AG ist berechtigt, eine Urlaubsbescheinigung zu verlangen und den Urlaub beim Vorarbeitgeber abzuziehen. Auch als Minijobber hattest du Anspruch auf Urlaub und mußt dir eine solche Bescheinigung ausstellen lassen. Der AG kann den Teilurlaub aber deswegen nicht verwehren, der nach § 5 BUrlG beansprucht werden kann.

zu 3. Das ist zulässig.

zu deiner Frage: Du kannst pro vollen Beschäftigungsmonat 2 Tage beanspruchen, so lange die Wartezeit nicht erfüllt ist und keine Urlaubsbescheinigung vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?