Ist Urlaub in Tunesien sicher? Welche Einschätzungen gibt es zur Wahrscheinlichkeit eines Anschlags?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Urlaub in islambeeinflussten Ländern ist heutzutage, im Zeitalter des islamistischen Terrors, nie sicher! - Oder willst du dich auf die Einschätzung einiger Laien bei GF bzw. Reiseunternehmer verlassen, welche keine Gewähr für ihre Einschätzung bieten können?

Du musst also schon selbst über dein mögliches Risiko entscheiden. Und bis zum "nächsten Jahr" kann zudem noch viel passieren, Negatives, oder, ich will zwar kaum daran glauben, vielleicht auch mal was Positives. 

Was ist ein "Islambeeinflusstes Land" ? Der hohe Teil in Tunesien sind zwar Muslime, aber es ist kein Land welches islamisch regiert wird.

Es können dort jederzeit Anschläge passieren, das ist klar! Aber hier können ebenso und sogar häufiger Anschläge passieren. Was hält also den Terror auf?

Schau mal, wie viele Anschläge es dieses Jahr in Deutschland gab, welches angäblich von Muslimen verübt worden ist. Weißt du wie viele? Keine! Nun recherchier mal, wie viele Anschläge hier ohne "Islamischen" Hintergrund verübt wurde? Du wirst überrascht sein.

1
@FitnessNewbie

nee natürlich nicht, der Islam "regiert" Tunesien sehr wohl....Demokratie ist dort in 200 Jahren auch noch ein Fremdwort...willst Du hier irgendjemand verschaukeln????

2
@youarewelcome

Siehst du überhaupt wie sich Tunesien grade entwickelt? Und zwei Leute geben dir noch einen Daumen Hoch, weil sie keine Ahnung haben so wie du.

0
@FitnessNewbie

Informiere dich nur mal über die jüngsten Ereignisse vom gestrigen Tag (24.11.15), dann siehst du wohin sich Tunesien "zu entwickeln" scheint, auch wenn es gegen die vielleicht guten Absichten der derzeitigen Regierung ist.

0

Danke für die Auszeichnung meiner Antwort!

0

Danke für die Auszeichnung meiner Antwort!

0

ich persönlich wäre da auch vor Paris schon nicht hingefahren- natürlich kann überall was passieren, dennoch gibt es halt schöne Reiseziele mit hoher Terrorgefahr ( wie eben Tunesien) und solche mit geringerer Gefahr. Rein statistisch dürfte allerdings die Fahrt zum Flughafen das größte (Unfall-)Risiko darstellen- aber die Sache muss halt jeder für sich selber beantworten.

Wo hast Du Dich informiert ?

Deutlich erhöhte Anschlags- und Entführungsrisiken bestehen u.a. für touristische Ziele, an denen regelmäßig westliche Staatsangehörige verkehren. In einigen Gebieten, insbesondere in der Sahel-Sahara-Region, sind Sport- und Kulturveranstaltungen wie Wüsten-Rallyes oder Musikfestivals mit erheblichen Anschlags- und Entführungsrisiken verbunden.

Im März und Juni 2015 sind bei Anschlägen auf das Bardo-Museum in Tunis, sowie auf ein Strandhotel in Sousse/Port El Kantaoui, mehrere Menschen, darunter auch deutsche Touristen, ums Leben gekommen.

https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/TunesienSicherheit.html

natürlich habe ich das gelesen aber es liegt keine direkte reisewarnung vor. in anderen Ländern steht sonst "wir raten von einer Reise in das Land xy ab"

0

siehe mein Beitrag, wenn ich Urlaub machen will, dann ganz bestimmt nicht in einem islamischen Land...und wenn man mir den Urlaub schenken würde nicht!

2
@youarewelcome

Wenn Du Dich nur auf das Auswärtige Amt und deren Reisewarnungen verlässt, muss ich Dich enttäuschen, ich bin viel in islamischen Ländern, Ländern mit hohem Krisenrisiko unterwegs (Ärzte ohne Grenzen), da sich diese Meldungen minütlich, gar sekündlich ändern könnten, sollte man bei solchen Reisen zuerst, den Verstand mal einschalten! (Länder, die ein solches "Pulverfass" darstellen..bei diesen kann sich während Du dorthin unterwegs bist im Flieger sitzt, die Lage von grün auf rot ändern (Ampelsystem!!!)!! Und ob Du es jetzt hören willst oder nicht, es ist kein sicheres Land...und ich würde von Reisen dorthin generell abraten. Meinen Urlaub möchte ich entspannt verbringen dürfen....aber, jeder stirbt für sich alleine!

2

Nintendo Switch bei eBay angeblich verbindlich gekauft - was tun?

Hey Leute, Ich war heute nach einem halben Jahr wieder auf eBay unterwegs und hatte vor etwas zu kaufen. Ich habe die Artikel in den Warenkorb gelegt und wollte anschließend zahlen. Plötzlich sehe ich in meinem Warenkorb eine Nintendo Switch und darüber steht "Sie haben diesen Artikel verbindlich gekauft. Gehen Sie bitte zur Kasse und bezahlen Sie die Artikel." (siehe Bild). Ich habe natürlich erst versucht die Nintendo Switch wieder aus dem Warenkorb zu entfernen, aber das war zwecklos. Ich habe keine Ahnung woher dieser Artikel kommt. Ich habe vor über einem ¾ Jahr mal bei eBay Nintendo Switch' angeschaut, aber nicht in Warenkorb gelegt geschweige denn gekauft... Ich bin mir echt nicht sicher, wie ich jetzt vorgehen soll und würde echt gerne wissen, wie so etwas passieren kann. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

...zur Frage

Ist es jetzt noch ratsam seinen Urlaub in Tunesien zu verbrigen?

Heute war ja der Anschlagg in Sousse in Tunesien. Ich werde in 2 Wochen nach Tunesien fliegen und habe großen Angst das ich nicht mehr zurück komme. Meine Freundin hält dies für unfug und finde ich übertreibe. Ist es noch ratsam dort Urlaub zu machen oder eher nicht?

...zur Frage

Urlaub in Tunesien: sollte ich meine Tochter (2 Jahre alt) mit meinen Eltern mitreisen lassen?

Meine Tochter ist 2 Jahre alt, meine Eltern wollen sie Ende April mit in den Urlaub nach Tunesien nehmen, für 2 Wochen.

Jetzt habe ich mich beim Auswärtigen Amt auf der Webseite erkundigt: Dort wird ausdrücklich vor Entführungen und Terroranschlägen gewarnt!

Sie fliegen, wie schon seit mehreren Jahren nach Tunis. Es wird ein "Strandurlaub" in einer großen Hotelanlage direkt am Meer.

Ich bin jetzt etwas durch den Wind und weiss nicht, ob ich meine Tochter mitreisen lassen soll.

Wie würdet ihr euch entscheiden?

Ich denke mir halt, dass man ein Unglück nicht unbedingt auch noch heraufbeschwören/provozieren sollte.

...zur Frage

Ist es gefährlich nach Libyen, Tunesien oder Algerien zu reisen?

...zur Frage

Marokko auf eigene Faust?

Hallöchen, wir möchten gerne kurzfristig eine kleine vier wöchige Mietwagen Reise durch Marokkos Königsstädte machen und haben einige Fragen dazu.

Flug nach Marrakesch, dann weiter nach Casablanca - Rabat - Meknes und von Fes Rückflug nach Deutschland.

-In Marrakesch wollen wir 7 Tage bleiben, sind uns aber nicht sicher wie lange wir für die weiteren Orte einplanen sollten und wo es sich lohnt länger zu bleiben. Wie könnte man die anderen 4 Städte in die 21 verbleibenden Tage einplanen? Unterkünfte möchten wir gerne vorab buchen. Vielleicht hat ja jemand Erfahrungsberichte für uns? Auch haben wir nun einmal gehört Casablanca würde sich nicht lohnen... was sagt ihr dazu?

-Dann stellt sich natürlich noch die Frage nach der Sicherheit. Marokko hat sicherheitstechnisch im Gegensatz zu den angrenzenden Ländern ja einen wirklich guten Ruf. Wie lässt es sich dort Auto fahren? Worauf sollten wir im Speziellen achten?

-Wir sind übrigens Männlein und Weiblein Ende 20. Ich hoffe daher wird sich die "Belästigung" männertechnisch in Grenzen halten?

Wir waren bereits in Ägypten, in Tunesien und in der Türkei allerdings vor einigen Jahren und als Pauschalurlauber, sind aber erfahrene Alleinreisende in westlichen Gefilden.

Danke für eure Hilfe und viele Grüße :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?