Urlaub in Griechenland. Was ist mit den Tieren dort?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja da gibt es viel Elend.  Aber dazu mußt Du in die Hinterhöfe schauen, durch das Land wandern und nicht nur am Strand sein.  Da gibt es auch streunende Hunde, aber die sind wenigstens frei. Am schlimmsten finde ich die angeketten Hunde die da im Nirgendwo ganz alleine sind. Katzen mögen die Griechen lieber als Hunde. Den Katzen geht es meist nicht schlecht.

Meine erste Hündin habe ich aus einem Griechenland-Urlaub mitgebracht. Und ich bin nicht mit der Absicht da hingefahren mir einen Hund zuzulegen. Das war alles Zufall.

Vielleicht solltest Du vorher schon schauen ob es an Deinem Urlaubsort einen Tierschutzverein gibt.  Da sind viele Deutsche im Tierschutz unterwegs. Dann weißt Du wenigstens wohin wenn Du Hilfe für ein Tier brauchst.

Ich war schon sehr oft in Griechenland und was man dort besonders sieht sind streunende Hunde und Katzen.Diese ernähren sich oft selber,es gibt aber auch Fälle,wo dann jemand an seine Haustür ein Napf stellt und die Tiere irgendwie versorgt (Platz zum Schlafen,etc.).

Dann gibt es auch,wie bei uns,den normalen Hund/Katzenhalter,wo die Tiere dann in der Wohnung leben.

Es gibt dann natürlich auch noch die Nutztiere und sehr oft sieht man Pferde,Esel und auch Hunde,die in der prallen Sonne stehen und Grundstücke "bewachen" sollen.Tun mir dann immer Leid,so ganz ohne Schatten :-/ 

Es gibt in GR in einigen Orten auch Tierschutzvereine,die sich um die streunenden Tiere kümmern.Die freuen sich immer über Hilfe und (Futter)Spenden.👍

Und keine Scheu vor den streunenden Hunden/Katzen.Alle bisher mir begegneten waren immer lieb :-)

Um Elend zu sehen, muß man nicht nach Griechenland fahren

Wir waren im Oktober auf Kreta. Da war es nicht anders als in Deutschland.

Es gibt überall Tierelend.

Was möchtest Du wissen?