Urlaub genehmigt, und muss jetzt trotzdem arbeiten, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn dir dieser Freizeitausgleich zugesagt war, durftest du dich darauf auch verlassen.

Wenn jetzt der Betrieb dich trotzdem dringend benötigt, ist er zum Schadensersatzausgleich verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der Nachteil bei Freizeitausgleich, der ist rechtlich nicht so abgesichert wie ein Urlaub. Ich kenne aber den genauen Unterschied nicht.

Bei einer geplanten Urlaubsreise muss er den Ausfall, der Dir entsteht (nicht Deiner Familie oder Deiner Freunde), bezahlen. Ob das bei Freizeitausgleich genauso ist, weiß ich nicht.

Ich nehme mal an, dass Dein Chef zwar knappe Kapazitäten hat, aber kein Unmensch ist. Sag ihm einfach, dass Du schon Flug, Hotel und Konzertkarten bereits im Vorraus bezahlt hast!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deshalb macht man sowas immer schriftlich, zumindest per Mail.

Dann kannst du sagen hier, haben sie mein Zeitausgleich genehmigt, ich bin da im Urlaub und habe schon eine Flugreise gebucht.

Aber normalerweise reicht auch ein Gespräch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein freizeitausgleich kann auch widerrufen werden, wenn das die planung des personals erfordert. du kannst mit deinem chef sprechen, dass du weg fährst und dass dir die kosten ersetzt werden. du hast nun mal nur FA und keinen urlaub.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du etwas gebucht hast, kann dir dein Chef nichrt einfach Urlaub streichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?