Urlaub bezahlen nach Kündigung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn der AN die Kündigung am 1. Mai erhalten hat und die Kündigungsfrist 14 Tage beträgt, kann erst zum 15. Mai gekündigt worden sein. Es zählt das Datum des Zugangs der Kündigung. Die Frist fängt einen Tag später an zu laufen.

Stellt der AG den MA bis zum Ende der Kündigungsfrist unwiderruflich frei, muss er ihn bis zum Ende der Kündigungsfrist bezahlen. Überstunden und Resturlaub können hier verrechnet werden.

Gibt es "nur" eine Freistellung ohne den Zusatz "unwiderruflich", dürfen nur Überstunden in die Freistellung einfließen, evtl. vorhandener Resturlaub muss dann nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses ausgezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Lohn wird bis zum Austritt bezahlt. Nach Erhalt einer Kündigung läuft die Kündigungsfrist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar, urlaub wird bezahlt. dein vertrag gilt bis zum 15. egal ob du arbeitest, urlaub genommen hast oder krank geschrieben bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du beantwortest es dir ja schon selbst ^^ also es gibt da 2 Sachen, der Erhalt der Kündigung und das Datum zu dem du tatsächlich gekündigt bist.

Erhalt: 01.05.2016
Gekündigt zum 14.04.2016
Bedeutet: 14 Bezahlte Tage
Davon 9 Werktage und wenn das beispielsweise deinem Resturlaub enspricht geht die Rechnung auf.

Hoffe ich konnte es verständlich erklären :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sethyukio
01.06.2016, 07:02

ja das hat mir geholfen, danke! :)

0

Wenn das Urlaub ist, der Dir noch zusteht, erhälst Du ganz normal Dein Gehalt bis zum 14.05.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?