Wie viele Urlaubstage bekomme ich bei einer 3-Tage-Woche?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du bisher 5 Tage pro Woche gearbeitet hast, beträgt dein Anspruch nun 3/5 des bisherigen Urlaubs. Die Stunden spielen absolut keine Rolle. Ein Urlaubstag hat immer soviel Stunden, wie du normalerweise an diesem Tag hättest arbeiten müssen. An einem ohnehin arbeitsfreien Tag kann man keinen Urlaub haben, da Urlaub nach § 1 BUrlG immer bezahlt sein muss. Ohne Arbeit keine Bezahlung, also auch kein Urlaub. Demnach kannst du die Antwort von @kaesefuss getrost ignorieren.

Auch die Formulierung im Arbeitstag ist eigentlich wurscht. Du wirst ja wissen, wieviel Urlaub du auf deine bisherigen Arbeitstage sonst gehabt hast. Diesen brauchst du nur umzurechnen. Drei Wochen Urlaub ergeben in deinem Fall folgerichtig 9 Urlaubstage.

Dachte ich es mir doch, danke!

0

Großer Denkfehler, auch wenn du nicht mehr 5 Tage, sondern nur noch 3 Tage pro Woche arbeiten gehst, deine 24 Tage Urlaubsanspruch rechnen sich weiterhin in 4 volle Woche Urlaub. Mehr Urlaubsanspruch hast du nicht, gehst du eine Woche nicht arbeiten, werden 6 Tage Urlaubsanspruch abgezogen.

Äh, für Blödies...ich würde trotzdem weiterhin 24 Tage Urlaub haben? Wenn nein, ergibt das wenig Sinn. Warum soll man für 2 Tage die Woche Urlaub nehmen, die man sowieso gar nicht arbeit?

0

Zuerst musst du prüfen, wie die Formulierung zum Thema Erholungsurlaub in deinem Arbeitsvertrag aussieht. Steht dort ein Anspruch von ARBEITStagen oder von WERKtagen. Das ist ein erheblicher Unterschied.

Werktage sind die Tage von Montag bis Samstag. 24 Werktage Urlaub entsprechen 4 Wochen Freizeit bei Weiterzahlung des Gehalts. (Gesetzlicher Mindesurlaub: 24 Werktage) Steht in deinem Arbeitsvertrag, dass du mit deinem Arbeitgeber 24 Arbeitstage vereinbart hast, so entspricht dies vier Wochen und vier Tagen Freizeit.

Solltest du zukünftig nur noch drei Tage in der Woche arbeiten, müsste man umrechnen. Bei einem Urlaubsanspruch von 24 Werktagen ergäbe sich: (24 Werktage : 6) x 3 Arbeitstage pro Woche = 12 Arbeitstage Urlaubsanspruch.

Bei einem Urlaubsanspruch von 24 Arbeitstagen ergäbe sich: (24 Arbeitstage : 5) x 3 Arbeitstage pro Woche = 14 Arbeitstage Urlaubsanspruch. (Bruchteile von Urlaubstagen gibt es nicht, es wird kaufmännisch gerundet.)

Von den so errechneten Urlaubstagen ziehst du pro Woche Urlaub drei von deinem Urlaubguthaben ab.

Bei einem Urlaubsanspruch von 24 Arbeitstagen ergäbe sich: (24 Arbeitstage : 5) x 3 Arbeitstage pro Woche = 14 Arbeitstage Urlaubsanspruch. (Bruchteile von Urlaubstagen gibt es nicht, es wird kaufmännisch gerundet. Von den so errechneten Urlaubstagen ziehst du pro Woche Urlaub drei von deinem Urlaubguthaben ab. <

So meinte ich das. Aber an der Stelle muß ich wirklich den AV aus der Schublade holen und schauen, was dort steht: Arbeitstage oder Werktage.

0

Was möchtest Du wissen?