Urlaub bei Arbeitslosigkeit, kein Hartz 4

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, richtig, du musst ja theoretisch dem Markt zur Verfügung stehen, deshalb musst du bei deinem Sachbearbeiter anrufen und bescheid sagen, dass du von dann bis dann weg bist. Dann melden die dich solange ab.

Pussycat1 17.10.2012, 07:09

Bist dir wirklich sicher???

0
Benito0330 17.10.2012, 07:55
@Pussycat1

Jupp, ich war 2010 auch mal arbeitslos und hatte da eine ähnliche Situation, in der ich kurzfristig mal verreist bin. War kein Problem. Man sagte mir, dass man halt bescheid sagen muss, denn sollte man sich einfach so verpissen und würde einen Termin verpassen, droht gleich ne Sperre.

0

"Urlaub" gibt es bei Arbeitslosigkeit nicht. Nur sogenannte "Ortsabwesenheit"; die das Arbeitsamt für bis zu 3 Wochen im Jahr gestatten kann. Voraussetzung dafür ist, daß die Vermittlungschancen des Arbeitslosen durch die Ortsabwesenheit nicht vermindert werden, also beispielsweise, weil er eine Qualifizierung nicht antreten kann oder ein Vorstellungsgespräch verpaßt. Grundsätzlich kann das Arbeitsamt sehr wohl "einen Strich durch die Rechnung" machen.

Geregelt ist die Ortsabwesenheit in der "Erreichbarkeitsanordnung" (EAO). http://www.elo-forum.org/alg/4831-erreichbarkeitsanordnung.html

apfelkuchen225 17.10.2012, 08:35

im alg1 gibt es das und der arbeitslose hat anspruch drauf. im alg2 gibts das nicht. das elo-forum solltest du hier nicht verlinken. da wird meistens sehr schlecht und falsch beraten.

0
skyfly71 17.10.2012, 08:36
@apfelkuchen225

Au weia.... Natürlich gilt die EAO sowohl im SGB II als auch im SGB III^^ Abgesehen davon, daß der Fragesteller wohl ALG 1 bezieht.

0

Du hast den Urlaub ja vor der Arbeitslosigkeit gebucht. Zu einem Zeitpunkt, wo du selber noch nichts von wußtest, was im nächsten Jahr. Ist doch okay.

Geh zum Arbeitsamt und erklär diesen Sachverhalt und laß dir schriftlich bestätigen, daß es kein Problem ist. Dann erhälst du auch die Antwort von deinem Bearbeiter. Wer weiss, was die anderen gemacht, gesagt usw haben. Vielleicht waren die patzig. Wenn sogar Leute mit ALG2 eine Ortsabwesenheit von 21 Tagen haben dürfen, ohne daß irgendwas passiert (wenn es gemeldet wurde), warum nicht auch dir?

Dir stehen 21 Tage urlaub zu, ist wie im Arbeitsleben. Du musst es nur vorzeitig anmelden. Am besten schon jetzt da du ja jetzt schon vorm urlaub weißt. Verbieten können die dir den urlaub nicht, es sei denn du sagst nen tag früher bescheid obwohl schonw as für dich geplant ist

Hast Du bereits VOR Buchung des Urlaubs Bescheid gegeben? Dir steht zwar Urlaub zu, doch solltest Du dies bereits VOR der Buchung dort absprechen! Woher weißt Du denn, ob der Sachbearbeiter für diese Zeit nicht möglicherweise eine Maßnahme plant, falls Du dann noch immer arbeitslos bist?

Pussycat1 17.10.2012, 07:07

Weil man bei ALG 1 keine Maßnahmen machen muss das is nur bei ALG 2

0
Pussycat1 17.10.2012, 07:10
@Pussycat1

Nein VOR der Buchung konnte ich nicht Bescheid geben weil ich da noch in Arbeit war, hat sich quasi überschnitten

0

gib denen so früh wie möglich bescheid, der urlaub steht dir zu und sie können dir nix.

Pussycat1 17.10.2012, 07:05

In wie weit kennst du dich mit dieser Materie aus habe nämlich von bekannten auch andere sache gehört

0
KerstinLisa 17.10.2012, 07:27
@Pussycat1

mir ist bekannt, das dir 21 tage im jahr zu stehen. wenn das der agentur für arbeit recht zeitig bekannt ist, ( z.b. 02.01.2013 ) was wollen sie dir ?

0

Was möchtest Du wissen?